Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden? Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

Social Media als Magazin: Studierende entwickeln GIFT

Super Projektergebnis für die Hamburger Erstsemester (Medien-, Sport- und Eventmanager). In dem Modul journalistische Grundlagen haben sie jetzt mit den EMBA-Dozenten Mario Dieringer und Michael Fritz ein Print-Magazin entwickelt. In „#GIFT – Das Magazin für soziale Netzkultur“ dreht sich alles um Social Media.

Super Projektergebnis für die Hamburger Erstsemester (Medien-, Sport- und Eventmanager). In dem Modul journalistische Grundlagen haben sie jetzt mit den EMBA-Dozenten Mario Dieringer und Michael Fritz ein Print-Magazin entwickelt. In „#GIFT – Das Magazin für soziale Netzkultur“ dreht sich alles um Social Media.

Drei Wochen hatten die angehenden Medienmanager Zeit, im Rahmen ihres ersten Praxisprojekts ein eigenes Magazin zu entwickeln und zu gestalten. Als Grundlage dienten ihnen vor allem die Veranstaltungen der Hamburger Social Media Week. Aufgeteilt in die Gruppen Redaktion und Grafik warfen die EMBA-Studierenden einen neugierigen Blick auf das Neue, das Besondere, das Andere und das bisher noch nicht Gefragte oder Dargestellte. Der Titel ihres Magazins „#GIFT“ setzt sich aus den Anfangsbuchstaben für Google+, Instagram, Facebook und Twitter zusammen.

Was ist Social Media heute und wie sieht mein Alltag mit Instagram, Smartphone, Facebook und Co. aus? Die Erstsemester haben auf 68 Seiten verschiedene Interviews, Reportagen, Hintergrundberichte und Artikel zusammengetragen. Ihre Aufgabe war es, die verschiedenen Aspekte von Social Media journalistisch zu hinterfragen. Daher haben auch durchaus kritische Berichte in dem Magazin ihren Platz gefunden.

Von Musik und Digitalisierung, den Dos und Dont’s auf Instagram bis hin zu dem Umgang mit Bloggern und Journalisten oder aber der Oma-Enkelin-Kommunikation über Whatsapp reicht die Bandbreite von „#GIFT“. Verpackt in einem kreativen und dezenten Layout ist das Magazin auf jeden Fall eine Ergänzung des digitalen Contents.

Das findet auch EMBA-Campusmanager Sebastian Milbrandt: „Beim Magazin für soziale Netzkultur – #GIFT passt für mich alles zusammen. Die Studierenden haben mit ihrem Magazin eine tolle Grundlage geschaffen, um daraus ein kontinuierliches Projekt und weitere Veröffentlichungen zu erstellen. Besonders ansprechend, gleichzeitig polarisierend und einprägsam, finde ich den zugespitzten Magazintitel in Kombination mit dem grafischen Entwurf der Titelseite“, lobt er die Leistung der Studierenden.

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail