Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden? Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

Hochschulphase in Mittweida: Kristin Düstersiek berichtet

Sie ist ein fester Bestandteil des Studiums an der EMBA: die Hochschulphase in Mittweida. Welche Vorlesungen hier auf die EMBA-Studenten warten und wie sich das Studentenleben an der staatlichen Hochschule von dem auf dem EMBA-Campus unterscheidet, berichtet heute Kristin Düstersiek (Sport-, Event- und Medienmanagement).

EMBA-Studentin Kristin Düstersiek vor dem Medienzentrum Mittweida

Sie ist ein fester Bestandteil des Studiums an der EMBA: die Hochschulphase in Mittweida. Welche Vorlesungen hier auf die EMBA-Studenten warten und wie sich das Studentenleben an der staatlichen Hochschule von dem auf dem EMBA-Campus unterscheidet, berichtet heute Kristin Düstersiek (Sport-, Event- und Medienmanagement).

Von der EMBA-Hamburg nach Mittweida: Kristin Düstersiek hat im April ihre Hochschulphase in Mittweida erfolgreich absolviert. Gemeinsam mit 21 Kommilitonen von der EMBA besuchte sie die Veranstaltungen Existenzgründung, Mediengeschichte, Kommunikationswissenschaften und internationale Mediensprache.

„Das Studentenleben in Mittweida ist wesentlich anonymer. Man kennt ausschließlich die Kommilitonen, die dieselben Vorlesungen besuchen. Studenten aus anderen Semestern und Studiengängen lernt man kaum kennen“, berichtet die EMBA-Studentin.

Die Seminare werden an der staatlichen Hochschule von weitaus mehr Kommilitonen belegt. „Größtenteils ist es Frontalunterricht“, sagt Kristin Düstersiek. Für sie war das mehrwöchige Studium an einer staatlichen Hochschule dennoch eine interessante Ergänzung zu ihren Erfahrungen an der EMBA.

Gemeinsam mit zwei Kommilitonen aus Hamburg wohnte sie in einer Wohnung im Studentenheim an der Prof-Holzt-Straße. „Es gibt viele Studentenwohnungen hier, auch für Kurzmieter. Wichtig ist nur, dass man sich sehr rechtzeitig darum kümmert. Es ist ratsam, etwa ein halbes Jahr vor der Präsenzphase mit der Recherche zu beginnen“, meint die EMBA-Studentin.

Am Wochenende hat Kristin Düstersiek zusammen mit Kommilitonen zwei Ausflüge nach Dresden und Leipzig unternommen und kann die beiden Städte auf jeden Fall weiterempfehlen. Außerdem war sie mehrfach im Studentenclub in Mittweida. „Der Club ist natürlich nicht wie ein Club in Hamburg, aber es bringt Spaß, dort hinzugehen. Denn man lernt so auch Studenten aus Mittweida kennen und kann etwas mit den Studenten aus den anderen Städten machen, die mit in den Vorlesungen sitzen.“

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail