Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden? Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

Startschuss zum Wintersemester: Neue Studienangebote an der EMBA

Neue Studienrichtungen an der EMBA: Zum Wintersemester im Oktober haben wir unsere Studienangebote wieder einmal aktualisiert, den neuesten Trends und Entwicklungen angepasst sowie um innovative neue Angebote erweitert. EMBA-Gründer und Geschäftsführer Thomas Dittrich stellt im heutigen Interview den neuen Studiengang "Digital Business Management" vor und verrät, welche neuen Studienrichtungen die EMBA ab sofort anbietet

Neue Studienrichtungen an der EMBA: Zum Wintersemester im Oktober haben wir unsere Studienangebote wieder einmal aktualisiert, den neuesten Trends und Entwicklungen angepasst sowie um innovative neue Angebote erweitert. EMBA-Gründer und Geschäftsführer Thomas Dittrich stellt im heutigen Interview den neuen Studiengang "Digital Business Management" vor und verrät, welche neuen Studienrichtungen die EMBA ab sofort anbietet

Die EMBA unterwirft ihr bestehendes Studienangebot einer Reakkreditierung. Was genau bedeutet das?
Thomas Dittrich:Alle Studiengänge und -richtungen müssen in Deutschland staatlich zertifiziert und akkreditiert werden, sozusagen das offizielle Gütesiegel für die wissenschaftliche Qualität eines Studienangebotes. Zuständig sind hierfür die vom Wissenschaftsrat der Bundesrepublik beauftragten Akkreditierungsagenturen. Und dieses Akkreditierungszertifikat wird nicht nur einmal und für immer und ewig ausgestellt, sondern jeweils nur für einen befristeten Zeitraum: Alle fünf bis sieben Jahre muss man seine Studienangebote erneut auf den wissenschaftlichen, inhaltlichen und didaktischen Prüfstein stellen. Wir tun das in diesem Jahr, wie schon 2009, erneut gemeinsam mit unserem Hochschulpartner, der Hochschule Mittweida – University of Applied Sciences. Dieses sehr aufwendige Prüfverfahren, das gut sechs bis neun Monate dauern kann, nennt man dann Reakkreditierung. Der Vorteil für unsere Studierenden liegt dabei auf der Hand: Mit der Reakkreditierung werden alle unsere Studienangebote erneut an die inhaltlichen Entwicklungen und aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse gerade im Medien- und Marketing-Bereich angepasst, also nochmals aktualisiert und zukunftsträchtig ausgerichtet. Heißt: Die Studienangebote folgen damit in der Lehre den neuesten Trends. Und mit der Reakkreditierung unterwerfen wir uns erneut einer sehr anspruchsvollen Qualitätsüberprüfung. Dies ist Teil unseres permanenten Qualitätsmanagements in der Lehre. Unsere Studierenden können also sicher sein, an der EMBA jederzeit ein optimales, aktuelles und sehr hochwertiges Studienangebot zu bekommen.

Was wird sich zum kommenden Wintersemester konkret ändern?
Neben zahlreichen Aktualisierungen in den Details der jeweiligen Modulkataloge wird es zunächst einmal im Studiengang „Business Management“ vor allem zwei völlig neue Angebote geben: Zum einen die Studienrichtung „Internationales Hotel-, Resort- und Cruisemanagement“, mit der wir das schon bislang bestehende Angebot „Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement“ um eine Ausbildung für die Boom-Branchen Ferientourismus und Kreuzfahrt optimal ergänzen und unsere Positionierung in der Tourismus-Ausbildung weiter ausbauen. Zum zweiten die Studienrichtung „Werbe- und Wirtschaftspsychologie“ als Grundlagenausbildung für diejenigen, die als Generalisten in Management und Unternehmensführung künftig auch Personalverantwortung tragen wollen.

Welche Studienrichtung erfährt die größte Aktualisierung?
Sicher die größte Veränderung stellt im Studiengang „Business Management“ die Zusammenfassung der bisherigen Studienrichtungen „Marketing, Marken und Medien“ und „Internationales und Europäisches Management“ zur neuen Studienrichtung „Internationales Marketing und Management“ dar. Hier haben wir die bisher getrennt angelegten Ausbildungen zum Marketing Manager auf der einen und zum Global Business Manager auf der anderen Seite sinnvoll zusammengeführt. Dies entspricht nicht nur der veränderten Marktnachfrage in der Wirtschaft nach entsprechend kombiniert ausgebildeten Absolventen, sondern auch dem großen Interesse vieler unserer Studieninteressierten nach einem stärker international ausgerichteten Marketing-Studium.

Eine nicht ganz so starke Überarbeitung, aber eine deutliche Modernisierung hat auch die bisherige Studienrichtung „PR- und Kommunikationsmanagement“ im Studiengang „Angewandte Medien“ erfahren. Bereits aus dem neuen Titel „Kommunikations- und Medienmanagement“ wird deutlich, dass diese Studienrichtung künftig inhaltlich etwas breiter angelegt ist und nunmehr alle Kommunikationsinstrumente und -plattformen in der Ausbildung gleichrangig nebeneinander stellt. Für unsere Studierenden ein klarer Vorteil, wenn es um die Job-Suche nach dem Studium oder aber um die Ausbildungsfortsetzung mit einem anschließenden Master-Studium geht: Ihr inhaltlich jetzt noch breiter angelegtes Bachelor-Studium schafft zusätzliche berufliche Perspektiven und damit neue Chancen und Möglichkeiten in der Medien- und Kommunikationswelt.

Besonders am Herzen lag mir aber auch die Neuausrichtung unserer bisherigen Studienrichtung „Musikmanager/Musikproduzent“ im Studiengang „Angewandte Medien“, die künftig „Musik- und Konzertmanagement“ heißen wird. Der neue Titel macht die inhaltliche Veränderung schon gut deutlich: Das bisherige Angebot haben wir um musiktheoretische Inhalte entschlackt und dafür um die Komponenten Konzert und Event in der Management-Ausbildung ergänzt. Die so neu formulierte Studienrichtung „Musik- und Konzertmanagement“ entspricht damit sehr viel stärker der Branchen-Realität und der 360-Grad-Strategie im Produkt-Management, wie sie heute in der Musik- und Entertainment-Wirtschaft verfolgt wird. Für unsere Studierenden ist damit zugleich ein top-aktuelles Ausbildungsangebot in einer global agierenden und sehr spannenden Branche entstanden.

Daneben hat die EMBA ihr Studienangebot um den Studiengang Digital Business Management erweitert. Wie kam es dazu?
Reisen bildet bekanntlich: Entstanden ist die Idee für diesen komplett neuen Studiengang schon im vorvergangenen Jahr nach vielen Gesprächen mit der Digitalwirtschaft und unseren Partnern in den Branchennetzwerken. Seither haben wir intensiv an der inhaltlichen und wissenschaftlichen Entwicklung gearbeitet. Wie notwendig dieser neue Studiengang ist, hat sich mir auf meinen Reisen in die USA im vergangenen Jahr mehr als bestätigt. Meine Besuche bei der MIT in Boston, im Silicon Valley bei Apple, Google, Microsoft und vielen Start-up-Unternehmen sowie nicht zuletzt bei der Stanford University haben nochmals wichtige Hinweise vor allem für die Kreierung der einzelnen Studienrichtungen ergeben. Wir sind also, was die Mega-Trends der digitalen Entwicklung und ihrer Job-Chancen und -Erfordernisse angeht, mit diesem neuen Angebot nicht nur up-to-date, sondern wahrscheinlich sogar ein Stück Trendsetter. Klar ist doch: Die Daten sind das Öl des 21. Jahrhunderts. In den letzten drei Jahren wurden weltweit mehr Daten produziert als in den 5.000 Jahren der Menschheitsgeschichte zuvor. Und dieser Datenstrom wächst täglich weiter – nicht mehr nur linear, sondern längst exponentiell. Digitaler Wandel, Industrie 4.0, Big Data, Internet der Dinge und mobile Vernetzung sind nur einige Stichworte für den nachhaltigen Wandel aller Wirtschafts- und Lebensbereiche durch Daten – nicht erst in einer Welt der Zukunft, sondern längst schon heute. Künftig wird kein Unternehmen, kein Wirtschafts- und Lebensbereich mehr ohne Datenmanagement und Datenkommunikation auskommen. Die größte Herausforderung ist dabei für unsere Studierenden zugleich auch die größte Chance: Mit der globalen Digitalisierung entstehen weltweit Millionen neue Arbeitsplätze, Berufsbilder und Job-Profile. An der EMBA wird es dafür künftig die optimale Ausbildung geben.

Wie viele neue Studienrichtungen gibt es in diesem Studiengang und was zeichnet sie aus?
Im neuen Studiengang „Digital Business Management“ wird es sieben neue Studienrichtungen geben, darunter so innovative Vertiefungen wie „Big Data Management“, „Smart und Mobility Management“, „E-Commerce und Digital Retail Management“, „Digital Marketing Management“ und einige mehr. Alle Studienrichtungen zeichnet aus, dass sie auf der einen Seite für die Jobs der Zukunft in einer digitalisierten Welt hochspezialisiertes Wissen vermitteln. Auf der anderen Seite werden aber auch breite Management-Kenntnisse z.B. in Betriebswirtschaft, Personalführung oder Marketing erworben, die es den Absolventen erlauben, künftig als Professionals mit großer Querschnittskompetenz an der Schnittstelle zwischen Management, Informationstechnologie und Marketing agieren zu können. Es geht also nicht darum, reine „IT-Nerds“ auszubilden, sondern den neuen Manager der Zukunft, der in der Lage ist, in unterschiedlichen Funktionen und Branchen die sehr dynamischen und wachstumsstarken Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft zu gestalten und zu beherrschen. Auf diesen Typus des neuen Business Intelligence Managers wartet die Wirtschaft mit allerbesten Karrierechancen. Für unsere Absolventen in diesen Studienrichtungen eröffnen sich damit in ganz unterschiedlichen Branchen und Berufsfeldern sehr spannende und zukunftsträchtige Tätigkeitsfelder. Als Web Analyst, Digital Business Manager, Data Scientist, Online Marketing Manager, E-Commerce Manager oder Digital Technology Manager in Unternehmen, Beratungen, Agenturen oder Organisationen zum Beispiel. Die Chancen könnten nicht besser sein: Im Jahr 2020 werden etwa 85 bis 90 Prozent aller offenen Positionen Kompetenzen für das Arbeiten im digitalen Umfeld erfordern. Mehr Chance geht nicht.

Und wo geht die Reise für die EMBA langfristig hin?
Mit den durch die Reakkreditierung wieder einmal aktualisierten und modernisierten Studiengängen und -richtungen passen wir unsere Studienangebote erneut den Trends und zukünftigen Bildungserfordernissen an. Damit sind wir optimal für die Zukunft aufgestellt. Gleiches gilt für den neuen, innovativen Studiengang „Digital Business Management“. In diesem Sinne werden wir auch in den kommenden Jahren unsere Studienangebote permanent weiterentwickeln, auf aktuelle Trends schauen und flexibel, schnell, aber auch wissenschaftlich, inhaltlich und didaktisch solide an den unglaublich dynamischen Entwicklungen der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungen mit den richtigen Studienangeboten mitwirken. Dabei wollen wir wie bisher nicht nur reagieren, sondern durchaus auch selbst mit unseren Möglichkeiten versuchen, Trends zu setzen und Neues auszuprobieren. Den Vorteil haben in jedem Fall vor allem unsere Studierenden: An der EMBA erhalten sie eine optimale und sehr praxisorientierte Ausbildung nicht nur für die Jobs der Zukunft, sondern auch für ihre zukunftssichere, persönliche Entwicklung und Karriere. Das steht für uns im Mittelpunkt.

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail