Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden? Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

EMBA-Absolventin schreibt Bachelorarbeit über Let's Play

Marie Sophie Pelc (24) veröffentlicht ihre Bachelorarbeit jetzt als Buch. Die Umfrage der EMBA-Absolventin (Kommunikations- und Medienmanagement) aus Hamburg zum Thema „Faszination Let’s Play“ ist in dem Gebiet die bisher größte Befragung zum Konsumverhalten von Let’s Playern-Zuschauern im deutschen Raum und stößt sowohl in Fachkreisen als auch der Agenturwelt auf großes Interesse.

EMBA-Studentin Marie Sophie Pelc hat ihre Bachelorarbeit über Let's Play geschrieben

Marie Sophie Pelc (24) veröffentlicht ihre Bachelorarbeit jetzt als Buch. Die Umfrage der EMBA-Absolventin (Kommunikations- und Medienmanagement) aus Hamburg zum Thema „Faszination Let’s Play“ ist in dem Gebiet die bisher größte Befragung zum Konsumverhalten von Let’s Playern-Zuschauern im deutschen Raum und stößt sowohl in Fachkreisen als auch der Agenturwelt auf großes Interesse.

Mit „Super Mario“ auf dem Super Nintendo NES fing alles an. „Ich spiele seit meinem fünften Lebensjahr leidenschaftlich gern Videospiele auf dem Computer und der Konsole“, sagt Marie Sophie Pelc. Ihre starke Affinität zum Hype-Thema Gaming wollte sie daher bewusst auch für ihre Bachelorarbeit nutzen, um sich für den anschließenden Jobeinstieg eine gute Ausgangsposition zu verschaffen.

Let’s Plays als Schnittstelle zwischen der Games-Branche und YouTube sind ein aktuelles Phänomen, das aufgrund seiner Aktualität wissenschaftlich bislang noch nicht ausreichend beleuchtet wurde. Die Let’s Play-Blogger stellen auf YouTube Computerspiele vor und kommentieren diese. Unternehmen der Games-Branche, Agenturen und natürlich auch die Community selbst stehen der Beleuchtung des Themas interessiert gegenüber. Zumal die Influencer auf YouTube für den Gaming-Markt eine immer wichtigere Rolle spielen.

„Faszination Let's Play – Warum Blogger auf YouTube so erfolgreich sind am Beispiel von Let's Playern im deutschsprachigen Raum“ lautet der Titel der Arbeit der EMBA-Studentin. Insgesamt hat Marie Sophie Pelc dafür 1.465 Rezipienten befragt. Ihre Umfrage ist damit bislang die größte zu dem Thema im deutschsprachigen Raum. „Ich war über die hohe Teilnehmerzahl sehr überrascht. Die Umfrage lief eine Woche. Ich habe sie primär über die YouTube-Kommentarfunktion gestreut und hatte höchstens mit ein paar hundert Beantwortungen gerechnet. Doch nach nur zwei Tagen ist die Umfrage regelrecht explodiert und mit jedem Tag sind die Beantwortungen mehr in die Höhe geschossen.“

Ihr Fazit: „Meine Umfrage hat gezeigt, dass die wahrgenommene Persönlichkeit des Bloggers wesentlich für seinen Erfolg verantwortlich ist. Besonders die Eigenschaften Humor, gute Moderations-Skills und Charme werden an ihm geschätzt. Der Mehrwert des Formats liegt für den Nutzer im Wesentlichen darin, dass er Spiele kennenlernen kann, ohne diese selbst zu spielen, wobei er einen Erlebnisgewinn aus der Beobachtung der Reaktion des Let’s Players ziehen kann. Für dieses Phänomen konnte ich eine psychologische Erklärung finden, was meine Ergebnisse noch gefestigt hat”, erklärt die EMBA-Absolventin.

Sie freut sich über das große Interesse, das ihre Arbeit innerhalb der Community und in Fachkreisen hervorgerufen hat. „Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass meine Arbeit tatsächlich etwas bewirkt und von Unternehmen, Bloggern und der Zielgruppe auch gelesen wird, anstatt im Bücherregel zu verstauben“, meint die 24-Jährige. Der GRIN-Verlag wird ihre Bachelorarbeit sowohl in gedruckter Form als auch als E-Book publizieren. Ein hervorragendes Feedback also, das Marie Sophie Pelc von allen Seiten erhält.

Und auch für ihren Karrierestart konnte sie die Arbeit schon nutzen. Aktuell absolviert die EMBA-Absolventin ein Volontariat bei einer der führenden Agenturen für Game-PR in Deutschland, DELASOCIAL in Hamburg. „Im Rahmen des Volontariates werde ich speziell für die Arbeit im Gaming-Markt vorbereitet und kann wichtige Kontakte in der Branche sammeln“, erzählt sie. Ihre Bachelorarbeit war somit ein wichtiger Türöffner für den erfolgreichen Jobeinstieg in ihrer Traumbranche.

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail