Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden?
Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

EMBA-Berlin: Top-Insider-Gastvortrag Web-Blogs in der digitalen Gesellschaft!

Er ist so etwas wie der Blog-„Papst“ in Deutschland und damit inzwischen längst nicht nur Szene-prominent, sondern berät damit sogar den Bundestag und die UNESCO: Markus Beckedahl bloggt bereits seit 2002 auf netzpolitik.org über Politik in der digitalen Gesellschaft und gehört zu den Trendsettern im Thema „Web-Blogs in der digitalen Gesellschaft“.

Er ist so etwas wie der Blog-„Papst“ in Deutschland und damit inzwischen längst nicht nur Szene-prominent, sondern berät damit sogar den Bundestag und die UNESCO: Markus Beckedahl bloggt bereits seit 2002 auf netzpolitik.org über Politik in der digitalen Gesellschaft und gehört zu den Trendsettern im Thema „Web-Blogs in der digitalen Gesellschaft“.

Genau das ist auch der Titel seines Gastvortrages am Dienstag, den 12. Juni auf dem Berliner EMBA-Campus an der Friedrichstraße - ein absoluter „Muss“-Termin für alle Studierenden, um tiefe Insider-Einblicke in die Medien-Zukunft zu gewinnen. Beckedahls netzpolitik.org zählt übrigens zu den reichweitenstärksten Blogs im deutschsprachigen Raum und wurde mehrfach ausgezeichnet.

Markus Beckedahl ist darüber hinaus Mitgründer der newthinking communications GmbH, einer Agentur für Open Source Strategien und digitale Kultur, mit Sitz in Berlin. Als Veranstalter organisiert er seit 2007 die re:publica-Konferenzen ?über Blogs, soziale Medien und die digitale Gesellschaft. Er sitzt als Sachverständiger in der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages zu ?"Netzpolitik und digitale Gesellschaft" und ist Mitglied des Medienrates der Medienanstalt Berlin-Brandenburg sowie persönliches Mitglied der deutschen UNESCO-Kommission.

Zudem ist Beckedahl Lehrbeauftragter für digitale Themen an ?verschiedenen Hochschulen, u.a. an der Universität Mannheim lehrt er ?“Open Source - Kulturen” und “Soziale Medien”. Ehrenamtlich kümmert er ?sich als Public Project Lead um die Öffentlichkeitsarbeit und das ?Community-Building von Creative Commons Deutschland und ist stellvertretender Vorsitzender des Opendata Network Deutschland

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail