Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden? Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

Projekt für einen Weltkonzern: Düsseldorfer Studenten punkten

Anspruchsvolles Projekt für die Düsseldorfer Drittsemester (PR- und Kommunikationsmanager): Die Studenten haben jetzt für Weltmarktführer Johnson Controls Automotive Interiors ein multimediales Kommunikationskonzept erarbeitet und mit ihren Vorschlägen bei dem Kunden gepunktet.

Anspruchsvolles Projekt für die Düsseldorfer Drittsemester (PR- und Kommunikationsmanager): Die Studenten haben jetzt für Weltmarktführer Johnson Controls Automotive Interiors ein multimediales Kommunikationskonzept erarbeitet und mit ihren Vorschlägen bei dem Kunden gepunktet.

„Das war ein anspruchsvolles, dennoch tolles Projekt. Es fühlte sich wie in einer echten Agentur an. Besonders der Druck, vor allem kurz vor Projektabgabe, und die Gruppendynamik. Vielen Dank auch an unsere Dozentin Frau Brinkmann für die vielen guten Denkanstöße“, erklärte EMBA-Studentin Natalie Kosmider begeistert.

Johnson Controls ist Marktführer im Bereich automobile Innenausstattungen und möchte die eigene Innovationskraft stärker nach außen transportieren. Für den Bereich Türverkleidungen sollten die Studenten daher ein griffiges Kommunikationskonzept aufstellen. Ihr Hauptaugenmerk sollten sie auf die Themen Gewichtsreduzierung, zweifarbige Verkleidungen sowie direkte leuchtende Interiorflächen im automobilen Innenraum legen.

Vier Wochen hatten die PR-Studenten für die Bearbeitung der Aufgabe Zeit. Das konkrete Briefing: Entwickeln Sie eine ganzheitliche multimediale Kommunikationskampagne für die Innovationen im Bereich Türverkleidungen von Johnson Controls Automotive Interiors in Deutschland. Berücksichtigen Sie dabei neben der Konzeption auch die mediale Umsetzung der verschiedenen Kommunikationskanäle wie Print, Online, Video, PR und Event.

Gemeinsam mit EMBA-Dozentin Ulrike Brinkmann machten sich die angehenden PR-Manager an die Arbeit und wählten zunächst intern zwei Projektmanager. Aufgeteilt in die Bereiche Kreation / Konzeption sowie Projektmanagement / Budget legten sie das Motiv „dooropener to the future“ fest und machten aus der Leitidee die „Lightidee“. Dahinter steht die Verbindung aus der leichten Türverkleidung sowie dem Licht-Design im Mittelfeld der Tür, die den Kern der Kampagne der Studenten bildet.

Das Element Licht wurde von Studierenden auch im Messe- und Eventkonzept wieder aufgegriffen und mit vielen Ideen befeuert, wie beispielsweise begehbare Waben, die leuchten, sobald man darauf tritt, und damit die Information freigeben. Die abschließende Präsentation ihrer Ergebnisse bildete für die Studenten das Highlight des Praxisprojekts.

„Die Präsentation war sehr gut strukturiert und schön anschaulich. Vor allem die digitale Pressemappe hat mir gut gefallen“, lobte Astrid Schafmeister, Senior Manager Public Relations bei Johnson Controls Automotive Interiors.

Und auch Dozentin Ulrike Brinkmann ist von den Ergebnissen der Studenten überzeugt: „Es war faszinierend zu sehen, wie die Gruppe an ihren Anforderungen gewachsen ist und auch stressige Situationen bis zur letzten Minute gemeinsam meisterte. Der Praxisbezug war sehr authentisch. Die Studierenden haben viel mitgenommen. Mit dem Zertifikat können sie bei ihren Vorstellungsgesprächen punkten, da sie unter realen Bedingungen einen Weltmarktführer überzeugt haben.

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail