Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden? Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

EMBA Student Kevin Herold ist erfolgreicher Dressur Reiter

Leistungssport und Studium? An der EMBA ist das möglich, wie Kevin Herold beweist. Der 21-Jährige ist Mitglied des Perspektivkaders Deutschland sowie im Landeskader Rheinland-Pfalz. Als Dressurreiter konnte er internationale Erfolge verbuchen. Zudem studiert er an der EMBA-Düsseldorf im dritten Semester Marketing, Marken und Medien.

Leistungssport und Studium? An der EMBA ist das möglich, wie Kevin Herold beweist. Der 21-Jährige ist Mitglied des Perspektivkaders Deutschland sowie im Landeskader Rheinland-Pfalz. Als Dressurreiter konnte er internationale Erfolge verbuchen. Zudem studiert er an der EMBA-Düsseldorf im dritten Semester Marketing, Marken und Medien.

Seit mehr als zehn Jahren ist Kevin Herold aktiver Reiter. „Ich bin in Viersen an der holländischen Grenze auf dem Land aufgewachsen. Aus meiner Familie ist niemand geritten, aber ich wollte es einfach ausprobieren“, erzählt der EMBA-Student. Mit elf Jahren bestreitet er sein erstes Turnier und kann erste sportliche Erfolge verzeichnen. So wächst seine Liebe zum Dressursport und zu den Pferden.

„Dressur ist eine Leidenschaft und Perfektion. Sie verbindet Reiter und Pferd zu einer Einheit und schafft eine Eleganz, die meiner Meinung nach kaum ein anderer Sport so erreichen kann“, erklärt Kevin Herold. Genau diese Leidenschaft ist es, die ihn Tag für Tag antreibt, sich um seine drei Pferde Ropeter, Feramo du bel Horizon und Why Not Gribaldi zu kümmern und mit ihnen zu trainieren.

An sieben Tagen in der Woche steht er gemeinsam mit dem Trainergespann Warwick und Carolina McLean aus Australien und seinen Pferdepflegern im Stall in Tönisvorst. „Ich bin sehr dankbar, dass ich von meinem gesamten Team Herold Equestrian Performance (HEP) bestmögliche Unterstützung erhalte“, sagt Kevin Herold. Seit vergangenem Jahr startet er für den Pferdesportverband Bad-Ems in Rheinland-Pfalz bei Koblenz.

Die Kombination aus Leistungssport und Bachelor-Studium verlangt dem 21-Jährigen einiges ab. Sein Tag beginnt meist um 6.30 Uhr und endet nicht vor 22.30 Uhr. Doch das nimmt Kevin Herold gern in Kauf. „Die EMBA bietet mir die Möglichkeit, mich in meinem Sport weiter zu entwickeln, und durch die vorgegebene feste Planung kann ich mich ideal nebenbei noch mit voller Aufmerksamkeit um meine Pferde kümmern.“

Dank der festen Vorlesungszeiten montags bis donnerstags von 8.30 bis 16 Uhr kann er seine Zeit optimal einteilen und sich nach den Seminaren um seine Pferde kümmern. „Je höher man kommt und je besser man wird, desto geringer wird der Grad der Fehler zu denen, die noch vor einem sind. Es ist eine Herausforderung, wirklich jede Lektion und jede Aufgabe perfekt zu lösen, um so wieder einen Schritt weiter zu kommen und einen Platz höher auf dem Treppchen zu erklimmen“, erklärt er seine Motivation.

Immerhin hat er es mit seinen konstant guten Leistungen schon bis in den Perspektivkader Bundeskader geschafft. Zudem geht er für den Landeskader in Rheinland-Pfalz an den Start. Sein größter sportlicher Traum: „Natürlich möchte ich wie fast jeder Leistungssportler auch einmal bei Olympia dabei sein. Allerdings verfolge ich zurzeit mein Ziel der Selbstständigkeit und in diesem einen erfolgreichen Karrierestart.“

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail