Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden?
Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

Online-Praxisprojekt für die Hamburger Hochbahn AG

Online und Social Media in der Praxis: Gemeinsam mit EMBA-Dozent Oliver Hein-Behrens haben die Drittsemester (Medien-, Sport- und Eventmanager) der EMBA in Hamburg jetzt für die Hamburger Hochbahn AG ein Online-Konzept entwickelt. Das Praxisprojekt legte den Schwerpunkt auf die neue „Innovationslinie 109“.

Online und Social Media in der Praxis: Gemeinsam mit EMBA-Dozent Oliver Hein-Behrens haben die Drittsemester (Medien-, Sport- und Eventmanager) der EMBA in Hamburg jetzt für die Hamburger Hochbahn AG ein Online-Konzept entwickelt. Das Praxisprojekt legte den Schwerpunkt auf die neue „Innovationslinie 109“.

Insgesamt zwei Wochen hatten die Medien-Studenten im Modul „Online“ Zeit, ihre Ideen zu einem stimmigen Konzept zusammenzufassen. Die Aufgabenstellung: Die Erstellung eines Online-Konzepts zur kommunikativen Begleitung der Eröffnung der „Innovationslinie 109“ der Hamburger Hochbahn.

Mit der „Innovationslinie 109“ baut die Hamburger Hochbahn ihr Engagement in der Nutzung von zukunftsfähigen Antriebstechnologien in Hamburg weiter aus. Zwischen Alsterdorf und dem Hauptbahnhof werden seit kurzem drei Elektrohybridbusse eingesetzt, die bis zu sieben Kilometer nur im Batteriebetrieb fahren können.

Im Mittelpunkt der Überlegungen der Studenten stand daher das Thema umweltorientierter Nahverkehr. Im Rahmen des Praxisprojektes stellten sie sich unter anderem folgende Fragen: Wie können neue Nutzer aus den relevanten Zielgruppen für die bestehenden Online-Kanäle der Hochbahn gewonnen werden? Wie kann die Interaktion mit den Usern auf den einzelnen Medien gesteigert werden?

Für die bestehenden Kanäle Facebook, Twitter, Webseite und Blog erarbeiteten die angehenden Medienmanager dann zahlreiche Ideen für die Hochbahn. Diese reichten von Gewinnspielen, bis hin zu verschiedenen Event-Ansätzen in den Bussen oder neuen Konzepten für die einzelnen Social Media Kanäle.

Der Kunde war bei der abschließenden Präsentation der Konzepte von den professionellen Präsentationen und auch den kreativen Vorschlägen der Studenten überrascht: „Alle Präsentationen waren von hoher Qualität. Die Konzepte waren schlüssig, strategisch und auf die Bedürfnisse des Kunden stringent ausgerichtet. Wir haben hier viel kreativen Input erhalten. Begeistert hat uns das Engagement und das Herzblut, mit dem die Studenten an das auf den ersten Blick sperrige Thema herangegangen sind“, erklärt Christoph Kreienbaum, Pressesprecher der Hamburger Hochbahn AG.

„Es ist immer wieder interessant zu sehen, welche positive Eigendynamik sich durch eine umfassende, praxisnahe Konzepterstellung in der Gruppe entwickelt. Die Studenten sind nach anfänglichen Berührungsängsten – nicht zuletzt durch das intensive Mitwirken der Hamburger Hochbahn – voll im Projekt aufgegangen und haben so das elementare Handwerkszeug für eine Online-Konzeption in der Praxis erlernt“, zieht auch Dozent Oliver Hein-Behrens ein positives Resümee.

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail