Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden? Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

Auslandssemester in Kanada: EMBA-Studenten an der UNB

Gut zwei Jahre hatten die Vorbereitungen der EMBA gedauert, bis die Kooperation entwickelt, organisiert und vorbereitet war – jetzt sind die ersten 28 EMBA-Studierenden da: An der University of New Brunswick (UNB) absolvieren sie seit August ihr fünftes Semester als Auslandssemester in Nordamerika. Dabei nutzen sie nicht nur das umfangreiche Seminar-, Sport- und Kultur-Angebot des renommierten EMBA-Partners an der kanadischen Ostküste, sondern erhalten auch wichtige Credits für ihren Bachelor. Denn: Auch alle in Kanada absolvierten Module und Klausuren werden in Deutschland selbstverständlich anerkannt.

Gut zwei Jahre hatten die Vorbereitungen der EMBA gedauert, bis die Kooperation entwickelt, organisiert und vorbereitet war – jetzt sind die ersten 28 EMBA-Studierenden da: An der University of New Brunswick (UNB) absolvieren sie seit August ihr fünftes Semester als Auslandssemester in Nordamerika. Dabei nutzen sie nicht nur das umfangreiche Seminar-, Sport- und Kultur-Angebot des renommierten EMBA-Partners an der kanadischen Ostküste, sondern erhalten auch wichtige Credits für ihren Bachelor. Denn: Auch alle in Kanada absolvierten Module und Klausuren werden in Deutschland selbstverständlich anerkannt.

Darüber hinaus: Die internationale Studenten-Community der UNB bietet den EMBA-Studierenden die besten Voraussetzungen, schon während des Studiums Kontakte in die ganze Welt zu knüpfen. Größter Vorteil eines EMBA-Auslandssemesters in Kanada sind aber die Unternehmenspraktika vor Ort – ein echter Bonus, den es üblicherweise bei Studienaufenthalten im Ausland so gar nicht gibt. „Toll“, so EMBA-Geschäftsführer Thomas Dittrich, „wie viele kanadische Unternehmen sofort bereit waren, interessante Praktikumsplätze bereit zu stellen. Alle freuen sich auf die EMBA-Studierenden“.

Das erste Highlight der Studenten vor Ort war die offizielle Begrüßung durch UNB-Präsident, Bürgermeister und Geschäftsführer. „Wir wurden als internationale Studenten extrem freundlich aufgenommen und haben hier sehr schnell Anschluss gefunden“, erzählt EMBA-Student Nicolaus Hein. Inzwischen haben die Studenten ihre Orientierungswoche erfolgreich abgeschlossen und sind schon in den Alltag an der UNB gestartet.

Zusammen mit den Studenten sind auch die beiden EMBA-Geschäftsführer Thomas Dittrich und Sebastian Milbrandt nach Kanada gereist. Bei dem offiziellen Empfang im Richard Currie Centre der Universität wurden sie von UNB-Auslandsdirektor Lloyd Henderson und Universitätspräsident Dr. Eddy Campbell persönlich begrüßt. Auch Bürgermeister Brad Woodside ließ es sich nicht nehmen, die deutschen Gäste herzlich willkommen zu heißen und sogar ein gemeinsames Foto auf seinem Twitter-Account zu veröffentlichen.

„Auslandserfahrungen sind heute unerlässlich. Daher ist das Semester hier in Kanada für unseren Studenten eine tolle Chance“, erklärt Thomas Dittrich. Noch bis Ende Dezember besuchen die EMBA-Studenten in Fredericton neben Vorlesungen in Business Administration auch weiterführende Sprachkurse. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Exkursionen. Als Gasthörer sind sie zudem in allen weiteren Kursen und Seminaren an der UNB willkommen. Besonders spannend aber sind für die EMBA-Studierenden die vor Ort exklusiv für sie organisierten Unternehmenspraktika bei kanadischen Unternehmen – mehr Auslandserfahrungen kann man in einem Semester Kauf bekommen.

Obwohl Fredericton mit etwa 56.000 Einwohnern eine Kleinstadt ist, ist sie zugleich auch Hauptstadt und Regierungssitz der Provinz New Brunswick. Die Universität von New Brunswick, gegründet 1785, ist eine der ältesten Hochschulen ganz Nordamerikas und verfügt nicht nur über einen exzellenten Ruf, sondern auch über einen riesigen Campus. Die EMBA bietet ihren Studierenden als Partner der UNB verschiedene Möglichkeiten für die Gestaltung eines Semesters in Kanada. Sie können sowohl ihre Sprachkenntnisse erweitern als auch das Campusleben kennenlernen, Seminare besuchen und ihr Unternehmenspraktikum absolvieren. „Neben den Vorlesungen gibt es an der UNB unendlich viele Möglichkeiten, wie man seine Freizeit verbringen kann. Das ist klasse“, findet EMBA-Student Nicolaus Hein.

Untergebracht sind die Studenten der EMBA in so genannten Residences direkt auf dem Campus der Universität. „Der kulturelle Austausch und das persönliche Kennenlernen sind so ganz eng verzahnt“, erklärt Nicolaus Hein. In der Orientierungswoche vor dem offiziellen Semesterstart organisieren daher auch die älteren Studenten aus jedem Haus für die Neuankömmlinge ein buntes Kennenlernprogramm.

Darüber hinaus sind die Studenten dank der UNB-App bestens vernetzt. Darin finden sie neben aktuellen Nachrichten das komplette Kursprogramm und zahlreiche andere Informationen rund um das Studium in New Brunswick.

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail