Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden? Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

Studenten des EMBA MediaLab nehmen an Live-Sendung ARDcheck teil

Praxisausflug für das EMBA MediaLab: Sechs Studenten der EMBA-Düsseldorf durften jetzt für die Live-Sendung „ARDcheck“ nach Hamburg fahren. Im Publikum erlebten sie die Diskussion zwischen Zuschauern und den beiden Intendanten Tom Buhrow und Lutz Marmor hautnah mit.

Praxisausflug für das EMBA MediaLab: Sechs Studenten der EMBA-Düsseldorf durften jetzt für die Live-Sendung „ARDcheck“ nach Hamburg fahren. Im Publikum erlebten sie die Diskussion zwischen Zuschauern und den beiden Intendanten Tom Buhrow und Lutz Marmor hautnah mit.

Super Chance für die EMBA-Studenten Chiara Hebgen, Nina Kronenberg, Anna Vidal, Delia West, Jörg John Werner und Mutasin Jonathan Grabenhorst: Als Teil des MediaLabs hatte der WDR sie ins Studio nach Hamburg für die Live-Sendung „ARDcheck“ eingeladen.

Knapp zwei Stunden lang stellten sich die beiden Intendanten Tom Buhrow und Lutz Marmor den Fragen der Zuschauer, Hörer und Internet-User. Für das Publikum ausgewählt wurden die EMBA-Studenten aus Düsseldorf aufgrund ihrer im Vorfeld eingereichten kritischen Fragen zu dem Rundfunkbeitrag, Radiosendern, der Zukunft des Fernsehens und der Konkurrenz mit Streaming-Angeboten.

„Da wir am Anreisetag noch eine Klausur geschrieben haben, konnten wir nicht mit dem vom WDR zur Verfügung gestellten Bus mitfahren, sondern erhielten extra Zugtickets für die Anreise nach Hamburg“, erzählt Nina Kronenberg. Untergebracht wurden die EMBA-Studenten in einem Hotel direkt am Hamburger Michel.

Für Nina Kronenberg war die Sendung ganz klar ein Highlight: „Am Anfang lag eine große Spannung in der Luft, alle waren sehr aufgeregt und wussten nicht genau, was auf sie zukommen würde. Doch nach den ersten zehn Minuten hatte es sich eingependelt und alle waren hochkonzentriert und lauschten den Worten der Moderatorin, der Gäste oder auch den Fragenstellern aus dem Publikum.“

Insgesamt also ein wirklich spannender Ausflug in die TV-Welt für die Studenten des MediaLabs! „Wir sind sehr dankbar, dass der WDR uns eingeladen und uns diesen Ausflug ermöglicht hat. Wir haben dank der beiden Intendanten viele interessante Einblicke erhalten. Im Nachhinein konnten wir viele Dinge nachvollziehen, die wir vorher nicht verstanden hatten“, zieht Nina Kronenberg ein positives Fazit.

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail