Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden? Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

Gastvortrag in Düsseldorf: So ist das Smiling D entstanden!

Wie kann eine Stadt ihre Attraktivität für Touristen steigern? Ein Weg ist die Entwicklung einer eigenen Dachmarkenkampagne mit dazugehörigem Logo. Die Viertsemester in Düsseldorf haben jetzt von Carsten Bolk (BBDO) im Rahmen eines Gastvortrags das neue Logo sowie die Imagekampagne für die Stadt Düsseldorf präsentiert bekommen.

Wie kann eine Stadt ihre Attraktivität für Touristen steigern? Ein Weg ist die Entwicklung einer eigenen Dachmarkenkampagne mit dazugehörigem Logo. Die Viertsemester in Düsseldorf haben jetzt von Carsten Bolk (BBDO) im Rahmen eines Gastvortrags das neue Logo sowie die Imagekampagne für die Stadt Düsseldorf präsentiert bekommen.

„Aufträge aus der Politik laufen anders“, sagte Carsten Bolk. Er ist Executive Creative Director am Düsseldorfer Standort der internationalen Werbeagentur und hat das Projekt Smiling-Düsseldorf von Anfang bis Ende begleitet. Mehr als 60 Agenturen wollten für die Stadt Düsseldorf ein neues Logo entwickeln, fünf durften ihre konkreten Vorschläge einreichen. Kreiert wurde die neue Dachmarke letztendlich von BBDO.

Doch der Weg dahin war lang, wie Carsten Bolk in seinem Gastvortrag erklärte. Etwa ein Jahr lang haben die kreativen Köpfe von BBDO an dem Projekt gearbeitet und sich in zahlreichen Abstimmungsrunden und Gremien mit den Vertretern aus Politik und Verwaltung ausgetauscht und eine Menge Überzeugungsarbeit geleistet. Ein komplett anderes Vorgehen also als bei klassischen Unternehmen als Kunden, in denen der direkte Ansprechpartner meist in der Marketingabteilung sitzt.

„Das Ziel der Dachmarke ist es, Düsseldorf als eine Stadt der Kultur, der Kreativität, der Internationalität und vor allem der Lebensfreude zu zeigen“, erläuterte Carsten Bolk. Deshalb steht vor dem „D“ für Düsseldorf im neuen Logo auch ein Doppelpunkt. Gemeinsam ergeben die beiden Zeichen das „Lächelnde D“. Seit seiner Einführung 2012 wird das neue Logo von der Stadt Düsseldorf intensiv genutzt.

Für die Studierenden aus Düsseldorf war der Gastvortrag, der durch den Kontakt des EMBA-Lehrbeauftragten Dr. Bernd M. Lindenberg entstanden ist, eine praxisnahe Ergänzung ihres Studiums.

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail