Unsere Studienangebote!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden? Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

Kreuzfahrt im Blick – Studentinnen gestalten Marktinnovation mit

Wie finde ich in der großen Masse von Angeboten die passende Kreuzfahrt? Die Hamburger Studentinnen im vierten Semester (Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement) haben im Rahmen ihres Praxisprojekts für GoVios ein Konzept für eine innovative Methode zum Kreuzfahrt-Matching erstellt

Wie finde ich in der großen Masse von Angeboten die passende Kreuzfahrt? Die Hamburger Studentinnen im vierten Semester (Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement) haben im Rahmen ihres Praxisprojekts für GoVios ein Konzept für eine innovative Methode zum Kreuzfahrt-Matching erstellt.

Wie kann ein Kunde mit Hilfe einer einfachen Methode direkt seine passende Reise auf dem richtigen Schiff finden? Zwei Wochen lang sind die angehenden Tourismusmanagerinnen gemeinsam mit den beiden EMBA-Dozentinnen Christiane Hensel-Gatos und Sonja Mahr in die Welt der Kreuzfahrt-Touristik eingetaucht. Aufgeteilt in zwei Teams, bearbeiteten sie die Aufgabenstellung des Projekts.

Während das erste Team sich vor allem mit den unterschiedlichen Ansprüchen der Kunden beschäftigte, ihre Vorlieben und Interessen herausarbeitete, beschäftigte sich die zweite Gruppe mit den Kreuzfahrt-Reedereien. Diese wurden nach verschiedenen Kriterien geclustert.

Anschließend ging es an das Matching von Urlaubern und den Reedereien. Die Studierenden entwickelten passende Abfragen, mit Hilfe derer die Zuordnung des Kunden zu passenden Reedereien möglich ist. Auf Grundlage aller gesammelten Ergebnisse erstellten die EMBA-Studierenden dann einen zusammenfassenden Vorschlag für eine neuartige Erfassungsmethode.

Kein Wunder, dass so viel Einsatz auch belohnt wurde. Bei der abschließenden Präsentation ihrer Ergebnisse haben die Tourismus-Studentinnen vom Kunden ein tolles Feedback erhalten: „Das EMBA-Team hat unsere Erwartungen trotz engen Zeitrahmens weit übertroffen. Die Studierenden haben die Aufgabenstellung proaktiv weitergedacht und mit überdurchschnittlichem Engagement vorangetrieben“, erklärt Nike Hornbostel, Head of Travel Agency bei GoVios. Bis die Methode umgesetzt sein wird, werden jedoch noch einige Monate vergehen. In dieser Zeit werden die wissenschaftlichen Ansätze, die passende IT und letztlich der Kreuzfahrtmarkt miteinander synchronisiert.

Und auch Dozentin Sonja Mahr kann sich dem Lob nur anschließen: „Die Studentinnen konnten mich während des Projektes immer überzeugen, da sie sehr teamfähig, zielstrebig und gewissenhaft gearbeitet haben! Eine sehr gute Basis für ein sehr gutes Projektergebnis!“

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail