Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden? Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

EMBA-Studenten unterstützen Gründer mit Marketingkonzept

Burgerläden sind längst kein neuer Hype mehr, sondern zu einem gesättigten Teilbereich der Gastronomie geworden. Aber wie kann sich ein neues Restaurant von der Konkurrenz abgrenzen und das Fundament für einen langfristigen Erfolg legen? Die Hamburger Zweitsemester (Internationales Marketing und Management) haben sich mit dieser Fragestellung im Rahmen eines Praxisprojekts intensiv auseinandergesetzt.

Burgerläden sind längst kein neuer Hype mehr, sondern zu einem gesättigten Teilbereich der Gastronomie geworden. Aber wie kann sich ein neues Restaurant von der Konkurrenz abgrenzen und das Fundament für einen langfristigen Erfolg legen? Die Hamburger Zweitsemester (Internationales Marketing und Management) haben sich mit dieser Fragestellung im Rahmen eines Praxisprojekts intensiv auseinandergesetzt.

Thomas Bonde möchte gemeinsam mit seiner Frau und einem weiteren Paar in Köln einen neuen Burgerladen eröffnen. Um seine Idee mit Hilfe eines tragbaren Konzepts umzusetzen, hat er die EMBA-Studenten um Unterstützung gebeten. Gemeinsam mit  Dozentin Aynur Ankara haben die angehenden Marketing Manager drei Wochen lang an dem Praxisprojekt gefeilt.

Die Aufgabenstellung war komplex und in vier unterschiedliche Bereiche aufgeteilt. Nach einem ausführlichen Analyseteil, in dem sie nicht nur die konkurrierenden Burgerläden, sondern auch die potenziellen Zielgruppen und Standorte betrachteten, beschäftigten sich die Studierenden ausführlich mit dem Kommunikationsmodell.

Anschließend ging es an die Gestaltung eines stimmigen Kommunikationskonzepts für den neuen Burgerladen. Die Studierenden machten Vorschläge für eine Webseite sowie den Auftritt der neuen Marke in unterschiedlichen Social-Media-Plattformen und erarbeiteten auch Ideen für eine erfolgreiche Pressearbeit. Zuletzt entwarfen sie ein Konzept für die Eröffnung des neuen Ladens. Wie kann die Eröffnungsfeier gestaltet werden und wie ist es möglich, dass der Laden bereits vor der Eröffnung bekannt gemacht wird?

In den Mittelpunkt ihrer Kampagne stellten die Studenten den emotionalen Mehrwert der neuen Marke und machten diesen mit ihren kreativen Ansätzen absolut spürbar. Das schätzt auch Auftraggeber und Gründer Thomas Bonde: "Was ihr da geleistet habt, ist hochprofessionell. Es sind viele tolle Ideen dabei, an die wir noch gar nicht gedacht haben. Ihr habt euch super mit dem Projekt identifiziert."

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail