Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden? Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

Berliner Studierende produzieren Sendung zu Trendthema Ernährung

Ernährung und Fitness nehmen in unserer Gesellschaft einen immer höheren Stellenwert ein. Die Berliner Zweitsemester (Sport-, Event- und Medienmanagement) haben sich jetzt im Studienmodul „Visual Media“ intensiv mit aktuellen Trends in der Ernährung auseinandergesetzt und daraus eine Sendung produziert.

Ernährung und Fitness nehmen in unserer Gesellschaft einen immer höheren Stellenwert ein. Die Berliner Zweitsemester (Sport-, Event- und Medienmanagement) haben sich jetzt im Studienmodul „Visual Media“ intensiv mit aktuellen Trends in der Ernährung auseinandergesetzt und daraus eine Sendung produziert.

„Berlin ist, was es isst“ lautet der Titel des Beitrags, den die Studierenden gemeinsam mit EMBA-Dozentin Katrin Kramer produziert haben. Zwei Wochen hatten sie Zeit, eine Sendung zu dem aktuellen Thema mit vier Beiträgen und einer verbindenden Moderation zu erstellen. Die Sendung sollte einen informierend-unterhaltenden Charakter haben und zugleich auch als Ratgeber für die Zuschauer fungieren.

Für die angehenden Medienmanager bildete die Aufgabenstellung den Einstieg in das Thema Videoproduktion. Aufgeteilt in vier Teams, recherchierten sie zunächst eine Idee für ihren Video-Beitrag und machten sich dann an die Entwicklung eines inhaltlichen und visuellen Konzepts. Anschließend ging es jeweils an Kamera, Dreh, Ton sowie Postproduktion der einzelnen Beiträge.

Mit den Schwerpunkten vegane Ernährung und Bio, regionale Produkte, Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein sowie einer Tour durch Berliner Bars und Restaurants abseits der Touristenpfade haben die Studierenden vier ganz unterschiedliche Herangehensweisen an das übergreifende Thema Ernährung in der Stadt Berlin gewählt.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der einzelnen Beiträge wurden diese zu einer 20-minütigen Sendung zusammengefügt. Die Moderation zwischen den einzelnen Beiträgen hat EMBA-Studentin Lara Nehring übernommen. Entstanden ist so eine informative Sendung, die zeigt, was die Studierenden in den zwei intensiven Seminarwochen gelernt haben.

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail