Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden? Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

Bachelorarbeit untersucht Product Placement auf YouTube

Wie erfolgsversprechend sind Produktplatzierungen auf YouTube für Unternehmen? Mit dieser Fragestellung hat sich der Düsseldorfer EMBA-Absolvent (Sport-, Event- und Medienmanagement) Lars Holzschneider jetzt ausführlich im Rahmen seiner Bachelorarbeit befasst.

Wie erfolgsversprechend sind Produktplatzierungen auf YouTube für Unternehmen? Mit dieser Fragestellung hat sich der Düsseldorfer EMBA-Absolvent (Sport-, Event- und Medienmanagement) Lars Holzschneider jetzt ausführlich im Rahmen seiner Bachelorarbeit befasst.

„Ich führe gemeinsam mit einem Freund einen YouTube-Channel und bin daher sehr an dem Thema Videomarketing interessiert. Daher stand für mich von Anfang an fest, dass ich mich damit auch in meiner Abschlussarbeit befassen werde“, erklärt Lars Holzschneider. In seiner Arbeit mit dem Titel „Product Placement auf YouTube – ein erfolgsversprechendes Werbemittel für Unternehmen?“ hat er untersucht, wie erfolgreich Produktplatzierungen auf YouTube in Relation zu Platzierungen in anderen Medienkanälen aus Sicht der werbetreibenden Unternehmen sind.

Für den EMBA-Absolventen hängt der Werbeerfolg einer Product-Placement-Kampagne immer auch von der Glaubwürdigkeit des jeweiligen Unternehmens ab. „Zu manchen Marken passt die Produktplatzierung gar nicht. Deshalb sollte der erste Blick des Unternehmens immer nach innen gehen. Wenn man sich dann für eine Produktplatzierung entschieden hat, kann man sich auf einen Medienkanal festlegen“, sagt er.

In seiner Bachelorarbeit zeigt Lars Holzschneider, dass die Vorteile der Online-Videoplattform „YouTube“ überwiegen. „Eine Produktplatzierung auf YouTube ist nah am Konsumenten und leitet den Verbraucher direkt auf andere Medienkanäle weiter. Die Glaubwürdigkeit des Influencers ist wichtig und kann eine Marke positiv beeinflussen. Die Produktplatzierung in einem YouTube-Video ist deshalb der Produktplatzierung in den klassischen Medien wie beispielsweise einem Spielfilm häufig vorzuziehen“, fasst er zusammen.

Obwohl der EMBA-Absolvent sehr strukturiert an seine Bachelorarbeit herangegangen ist, hatte er mit Zeitproblemen zu kämpfen. „Selbst mit einem genauen Zeitplan für die Schreibphase entstehen irgendwo immer kleine Lücken. Für das Füllen der Lücken braucht man dann meist mehr Zeit, als man eingeplant hat.“ Trotz allem hat sich sein hohes Engagement ausgezahlt, denn für seine Arbeit erhielt er die Note 1,5 und ist damit mehr als zufrieden.

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail