Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden? Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

EMBA-Geschäftsführer diskutiert auf Medienforum Mittweida

Das Medienforum Mittweida, deutschlandweit der größte von Studierenden organisierte Medienkongress Deutschlands, hat jetzt seinen 20. Geburtstag gefeiert. EMBA-Geschäftsführer und Medienexperte Thomas Dittrich war bei der Talkrunde zu „Demokratie und Medien“ mit dabei und hat über die Berichterstattung zu Flüchtlingen und Pegida sowie die Medienkompetenz mit diskutiert.

Das Medienforum Mittweida, deutschlandweit der größte von Studierenden organisierte Medienkongress Deutschlands, hat jetzt seinen 20. Geburtstag gefeiert. EMBA-Geschäftsführer und Medienexperte Thomas Dittrich war bei der Talkrunde zu „Demokratie und Medien“ mit dabei und hat über die Berichterstattung zu Flüchtlingen und Pegida sowie die Medienkompetenz mit diskutiert.

„Das Medienforum Mittweida hat auch in diesem Jahr wieder hochaktuelle Themen und Entwicklungen der Medienlandschaft aufgegriffen. In der Kulisse des hochmodernen Medienzentrums erhalten die einzelnen Veranstaltungen einen besonders eindrucksvollen Rahmen“, sagt Thomas Dittrich.

Wie steht es um die allgemeine Medienkompetenz? Sind die Zweifel gegenüber den deutschen Medien gerechtfertigt? Und welche Rolle spielt die Berichterstattung über Flüchtlinge und Pegida? Mit diesen Fragen holte Moderator Thomas Bärsch (ZDF) die Teilnehmer der Talkrunde am Montagabend ab.

Neben EMBA-Geschäftsführer Thomas Dittrich beteiligten sich auch Antonie Rietzschel (Süddeutsche Zeitung), Henrik Nürnberger (Jugendpresse Berlin), Aline Fiedler (CDU) und Firas Alshater (YouTuber) an der Podiumsdiskussion im Medienzentrum der Hochschule Mittweida University of Applied Sciences.

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail