Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden?
Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

Richtige Recherche leicht gemacht: Diese Tipps solltest Du beachten

Ganz egal ob Hausarbeit oder Bachelorarbeit – für jede wissenschaftliche Arbeit ist eine ausführliche Literaturrecherche wichtige Grundlage. Aber worauf muss man eigentlich bei der Auswahl von Quellen achten? Wann macht es Sinn, eine große Bibliothek wie die Stabi Hamburg aufzusuchen, und wann darf ich mich auf Online-Quellen stützen?

Ganz egal ob Hausarbeit oder Bachelorarbeit – für jede wissenschaftliche Arbeit ist eine ausführliche Literaturrecherche wichtige Grundlage. Aber worauf muss man eigentlich bei der Auswahl von Quellen achten? Wann macht es Sinn, eine große Bibliothek wie die Stabi Hamburg aufzusuchen, und wann darf ich mich auf Online-Quellen stützen? Wir haben bei Helgrid Lexow, EMBA-Dozentin und Expertin für wissenschaftliches Arbeiten, nachgefragt.

Welche unterschiedlichen Arten von Quellen gibt es?
Helgrid Lexow: Wissenschaftliche Quellen sind Quellen, aus denen man wissenschaftliche Aussagen zu bestimmten Gegenständen, Themen oder Fragen herausarbeiten kann. Unterschieden wird dabei zwischen Monografien, Hochschulschriften, wissenschaftlichen Fachzeitungen, wissenschaftlichen Sammelwerken, Fachlexika und Handbüchern. Aber auch Fernsehsendungen, Filme, Interviews, Webseiten, Fachdatenbanken oder amtliche Dokumente und Statistiken können beispielsweise als Quelle zur Materialsuche herangezogen werden.

Wann macht es Sinn, eine große Bibliothek wie die Stabi zu besuchen?
Grundsätzlich macht es für jede Hausarbeit, der nicht ein Thema zugrunde liegt, das aufgrund der Aktualität nur durch eine Internetrecherche sinnvoll ist, Sinn, eine große Bibliothek zu nutzen. Für die meisten Themen ist auch eine Grundlagenliteratur   erforderlich, die auf jeden Fall zum Beispiel in der Stabi zu finden ist. Zudem bieten die Bibliotheken auch die Möglichkeit der Internetrecherche sowie der Recherche von Zeitungsartikeln etc. Viele Stadtbibliotheken sind ebenfalls sehr gut mit wissenschaftlicher Literatur ausgestattet.

Wie finde ich heraus, ob eine Quelle vertrauenswürdig ist?
Eine Quelle hat wissenschaftliche Qualität und ist vertrauenswürdig, wenn die Aussagen nachprüfbar und nachvollziehbar sind und sie somit als zitierfähig gelten.

Ich suche Quellen für ein sehr aktuelles Thema. Welche Online-Quellen kommen auch für wissenschaftliche Arbeiten in Frage?
Das sind beispielsweise die Seiten von Fachverbänden, Ministerien, Wochen- und klassischen Tageszeitungen oder offizielle Nachrichtendiensten. Für die Bewertung von Internetquellen kann man sich zum Beispiel nach dem Recherche-Lotsen der SUB Uni Münster oder dem Recherche-Merkblatt der Stabi Hamburg richten. Wichtige Kriterien sind unter anderem Informationen über den Autor, die Art der Gliederung des Textes, eingebundene Links, angegebene Quellen oder aber auch das Erstelldatum der Seite.

Ich habe noch kein Thema für meine Arbeit gefunden, wo fange ich am besten mit der Recherche an?
Es gibt ganz unterschiedliche Möglichkeiten, ein Thema zu finden. Ich kann beispielsweise schauen, welche Studienbereiche für mich persönlich besonders interessant waren, welche Unternehmen mich interessieren, welche aktuellen Nachrichten evtl. ein Thema beinhalten, welche offenen Forschungsfragen es in bestehender Literatur gibt, mich von meinen Freizeitaktivitäten, in Ausstellungen, auf Events, von Sehenswürdigkeiten oder meinem Studienort inspirieren lassen oder aber schauen, welche Websites und Fachverbände eventuell thematisch passen könnten und hier nach einer konkreten Fragestellung suchen.

Gibt es eine Vorgabe, wie hoch der Anteil der Quellen aus Print und Online sein sollte?
Das hängt vom Thema ab. Hochaktuelle Themen zu neuen Ereignissen sind eher „onlinelastig“, zu anderen Themen gibt es mehr klassische Literatur. Für die kleinen ersten Hausarbeiten gilt, mit mindestens ein bis drei Werken klassischer Literatur – zumindest für die Themengrundlagen – zu arbeiten. Grundsätzlich sollten die Quellen mit dem Prüfer abgestimmt werden, insbesondere, wenn sich herausstellt, dass sich die Materialsuche hauptsächlich auf das Internet beschränkt.

Was genau sind Fachdatenbanken und wie und zu welchem Zweck kann ich sie nutzen?
Fachdatenbanken sind elektronische Verwaltungssysteme, die Nachweise aller Art, Dokumente und Aufsätze zu bestimmten Fachgebieten darstellen. Sie gehören zum „invisible Web“ und dienen der tiefergehenden Recherche zu Themen.

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail