Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden? Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

Social Campaigning im Fokus: Studierende unterstützen Stiftung

Komplexe Aufgabenstellung für die Hamburger Viertsemester (Kommunikations- und Medienmanagement): Im Studienmodul Social Campaigning haben die Studierenden gemeinsam mit den EMBA-Dozentinnen Ulrike Beckmann und Doris Papenbroock eine Kampagne für die Hildegard-Lagrenne-Stiftung Mannheim erstellt.

Komplexe Aufgabenstellung für die Hamburger Viertsemester (Kommunikations- und Medienmanagement): Im Studienmodul Social Campaigning haben die Studierenden gemeinsam mit den EMBA-Dozentinnen Ulrike Beckmann und Doris Papenbroock eine Kampagne für die Hildegard-Lagrenne-Stiftung Mannheim erstellt.

Erarbeiten Sie eine Kampagne zur Image-Aufwertung von Sinti und Roma in Deutschland sowie die Einführung des Begriffes „Antiziganismus“. Mit dieser Aufgabe haben sich die angehenden Kommunikationsmanager insgesamt zwei Wochen lang intensiv auseinandergesetzt.

Nach einer ersten Einarbeitungsphase, in der auch eigene Vorbehalte und Widerstände hinterfragt werden mussten, folgte eine sehr konstruktive Auseinandersetzung mit der Situation der Sinti und Roma in Deutschland. In diesem Rahmen reflektierten die Studierenden auch ihre eigene Haltung.

Im Anschluss an die Analyse und Reflexion entstand aufgeteilt in drei Teams jeweils eine Kampagne, die auf die Situation und die Anforderungen der Hildegard-Lagrenne-Stiftung einzahlt. Verbunden damit entwickelten die Studierenden Maßnahmen, die die Gesellschaft nachhaltig und zielorientiert erreichen und auf die Situation der Sinti und Roma aufmerksam machen.

Das Ziel der Kommunikationsmaßnahmen ist es, bestehende Vorurteile gegenüber Sinti und Roma zu beseitigen und die Akzeptanz in der Gesellschaft nachhaltig zu stärken. Schrittweise soll die Kampagne dazu beitragen, das bestehende negative Image der Sinti und Roma zu verbessern. Verbunden damit sollen Roma-feindliche Haltungen als „antiziganistisch“ erkannt und benannt werden. 

Für ihre kreativen Kampagnen erhielten die Studierenden bei der abschließenden Präsentation ein sehr positives Feedback von Kundenseite: „Wir waren uns bewusst, dass unsere Aufgabenstellung für die Studierenden keine einfache war. Umso mehr haben wir uns über den Ideenreichtum und die professionelle Umsetzung der Kampagnen-Konzepte gefreut. Wir würde gerne einige der Ideen realisieren und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit den Studierenden“, erklärt Ina Rosenthal, Projektmanagerin Deutschland der Hildegard-Lagrenne-Stiftung.

„Die Studierenden haben über die kritische Reflexion ihrer eigenen Haltungen und Einstellungen sowie eine Analyse der medialen Berichterstattung zum Thema eine klare Ausgangsposition entwickelt. Auf dieser Basis sind drei Kampagnen entstanden, die aufmerksamkeitsstark und nachhaltig auf die Ziele der Stiftung einzahlen“, erklärt EMBA-Dozentin Ulrike Beckmann.

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail