Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden? Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

Wissenschaftliches Arbeiten leicht gemacht: Professor Pütz gibt Tipps

Das wissenschaftliche Arbeiten ist fester Bestandteil des Studiums, stellt Studierende aber immer wieder vor eine Herausforderung. Professor Christine Pütz, Projektleiterin für Praxismodule an der EMBA-Düsseldorf ist seit 20 Jahren als Lehrbeauftragte tätig. Sie weiß, welche Tipps und Tricks Studenten im Umgang mit Hausarbeit, Bachelorarbeit und Co. beachten sollten. Da aller Anfang bekannter Maßen schwer ist, rät sie zu Beginn Folgendes: „Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, dass das wissenschaftliche Arbeiten der Freund und nicht der Feind ist.“

Tipps zum Wissenschaftlichen Arbeiten

Das wissenschaftliche Arbeiten ist fester Bestandteil des Studiums, stellt Studierende aber immer wieder vor eine Herausforderung. Professor Christine Pütz, Projektleiterin für Praxismodule an der EMBA-Düsseldorf ist seit 20 Jahren als Lehrbeauftragte tätig. Sie weiß, welche Tipps und Tricks Studenten im Umgang mit Hausarbeit, Bachelorarbeit und Co. beachten sollten. Da aller Anfang bekannter Maßen schwer ist, rät sie zu Beginn Folgendes: „Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, dass das wissenschaftliche Arbeiten der Freund und nicht der Feind ist.“

Prof. Christine Pütz, EMBA-DüsseldorfWer seine Gedanken und vor allem auch Ideen und Recherche-Ergebnisse sortiert, ist klar im Vorteil. „Es hilft strukturiert zu denken und zu forschen“, erklärt Professor Christine Pütz. Bei der Recherche nach einem passenden Thema für ihre Abschlussarbeit sollen Studierende daher ruhig über den eigenen Tellerrand hinaus schauen und sich aktuellen oder auch praxisbezogenen Fragestellungen öffnen.

An der EMBA ist das Wissenschaftliche Arbeiten fester Bestandteil des Curriculums. Darüber hinaus bieten wir immer wieder ergänzende und freiwillige Auffrischungs-Seminare vor dem Start des Semesters an. Wer hier aufpasst, profitiert später, denn: „Wenn Sie einmal die Formalien des wissenschaftlichen Arbeitens erlernt und verinnerlicht haben, bleibt Ihnen dieses ein Leben lang erhalten“, sagt Professor Christine Pütz.

Unterstützung in Sachen Formalien rund um das wissenschaftliche Arbeiten finden die Studierenden aber nicht nur an der EMBA: „Die Hochschule Mittweida bietet auf ihrer Homepage eine PDF-Datei zum Download an, die genau erklärt, wie Studierende vorgehen sollen. Wer diese aufmerksam liest, kann eigentlich nichts mehr falsch machen“, meint Professor Christine Pütz.

Nicht zu unterschätzen ist ihrer Meinung nach auch der direkte und regelmäßige Austausch mit Lehrbeauftragten. „Nutzen Sie so oft wie möglich die Besprechungstermine Ihrer Dozenten“, meint sie.

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail