Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden?
Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

Gute Vorbereitung und Entspannung bringen Dich durch jede Prüfung

Klausuren und andere Prüfungen können ganz schön für Stress sorgen. Was kann man dagegen tun, wenn einen die Prüfungsangst während der Klausur lähmt? Dirk Fischer ist Dozent für Persönlichkeitsentwicklung an der EMBA in Hamburg und führt seine eigene Praxis als Mentor für Wertorientierte Persönlichkeitsbildung. Im Interview verrät der Coach, wie man Prüfungsangst überwindet, und gibt Euch Tipps für die erfolgreiche Vorbereitung auf eine Klausur oder Prüfung.

Prüfung an der EMBA-Hamburg

Klausuren und andere Prüfungen können ganz schön für Stress sorgen. Was kann man dagegen tun, wenn einen die Prüfungsangst während der Klausur lähmt? Dirk Fischer ist Dozent für Persönlichkeitsentwicklung an der EMBA in Hamburg und führt seine eigene Praxis als Mentor für Wertorientierte Persönlichkeitsbildung. Im Interview verrät der Coach, wie man Prüfungsangst überwindet, und gibt Euch Tipps für die erfolgreiche Vorbereitung auf eine Klausur oder Prüfung.

Was ist Prüfungsangst eigentlich genau?
Dirk Fischer: Prüfungsangst ist zunächst einmal das Resultat unserer Erfahrungen und inneren Einstellungen. Wir alle sind ein Resultat unserer elterlichen Prägung und der Gesellschaft, in der wir leben. Wir verbinden mit einer Prüfung ein mögliches negatives Resultat und die Anforderung, uns beweisen zu müssen. Das wiederum hat mit Wertung und Bewertung unserer Person zu tun. Unser Unbewusstes versucht uns zu vermitteln, dass wir besser und wertvoller sind, wenn wir alle Prüfungen gut bestehen. Die Prägung des Unbewussten basiert zum großen Teil auf unseren bisherigen Erfahrungen.

Wer neigt am ehesten zu Prüfungsangst?
Prüfungsangst ist bei jedem unterschiedlich, weil die Erfahrungen und inneren Bewertungen individuell sind. Am meisten neigen Menschen dazu, die entweder ohnehin etwas ängstlich sind und wenig Widerstandsfähigkeit (Resilienz) besitzen oder meist über Leistung definiert wurden: „Ich bin ein guter Mensch, wenn ich Leitung bringe!“ Die Angst zu versagen hat viel mit unserem Selbstwert zu tun.

Wie kann ich schon in der Vorbereitung der aufkommenden Angst entgegenwirken?
Es gibt viele effektive Übungen zu diesem Thema. Zunächst die realistische Einschätzung, wie wichtig oder dramatisch ist es wirklich. Was kann denn schon passieren, also in die Entspannung gehen. Die gute und sinnvolle Vorbereitung nimmt den meisten Stress. Wie kann ich mich am allerbesten vorbereiten. Und was brauche ich nicht – Ballast vermeiden. Sehr effektiv ist es, mit einem Coach oder Therapeuten innere stabile und Kraft gebende Bilder einzustellen, die wir in der Prüfung als Hilfsmittel aktivieren können. Damit habe ich in meiner Praxis am erfolgreichsten gearbeitet. Es gibt aber viele weitere Techniken, die man lernen kann.

Was löst Prüfungsangst aus?
Auslöser ist die Angst zu versagen und ein Ziel in der Zukunft zu gefährden. Oder dem Bild der anderen, beispielsweise der Familie, nicht gerecht zu werden. Enttäuschung entstehen zu lassen und dadurch den Selbstwert zu schmälern.

Wie bereite ich mich erfolgreich auf eine Prüfung vor?
Hier gibt es ebenfalls sehr viele gute Möglichkeiten, die ich nicht alle nennen kann. Wichtig ist aber, sich den Stoff genau anzusehen und in kleine Portionen einzuteilen. Alles wegzulassen, was nicht benötigt wird. Die innere Unruhe oder Angst zunächst zuzulassen und sie dann mit den gelernten Übungen in das gesunde Maß zu leiten. Alles, was die Konzentration stört, zu vermeiden. Medien, wie eine bestimmte Musik, gezielt einzusetzen. Oder eine mentale Übung an den Anfang der Lerneinheit zu setzen.

Was kann ich tun, wenn mich in der Prüfung die Angst packt?
Wenn die Angst hochkriecht, sofort die erlernten Techniken wie beispielsweise innere Bilder einsetzen, sich nicht auf die Angst konzentrieren, sondern der Angst die Kraft nehmen und sie bewusst durch bestimmte Gedanken und Gefühle reduzieren. Man sollte sich nicht wegtragen lassen. Dabei hilft auch das Wissen, gut vorbereitet zu sein.

Wie schaffe ich es, die Angst langfristig zu überwinden oder ihr Freund zu werden?
Durch die oben genannten Übungen und Techniken können wir langfristig dieses Ziel erreichen. Manchmal ist die Ursache auch eine traumatische Erfahrung aus der Vergangenheit. In diesem Fall sollte daran gezielt therapeutisch gearbeitet werden, um Nachhaltigkeit zu erzeugen. Letztlich müssen wir zu einer heileren inneren Einstellung auch zu uns selbst kommen und lernen, Prüfungssituationen ehrlich, sachlich und sinnvoll einzuschätzen und zu empfinden.

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail