Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden?
Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

EMBA-Absolventin ist Manager Hotel Operation bei Sea Cloud Cruises

Von den Meeren der Welt zurück an die Alster als Manager Hotel Operation bei der Reederei Sea Cloud Cruises: Nach ihrem Bachelor-Studium an der EMBA-Hamburg (Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement) hat Jelke Lorenzen sich einen Traum erfüllt und ist mit einem Fünf-Sterne-Kreuzfahrtschiff in See gestochen, um zu arbeiten und zugleich auch die schönsten Häfen der Welt zu bereisen.

EMBA-Absolventin Jelke Lorenzen

Von den Meeren der Welt zurück an die Alster als Manager Hotel Operation bei der Reederei Sea Cloud Cruises: Nach ihrem Bachelor-Studium an der EMBA-Hamburg (Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement) hat Jelke Lorenzen sich einen Traum erfüllt und ist mit einem Fünf-Sterne-Kreuzfahrtschiff in See gestochen, um zu arbeiten und zugleich auch die schönsten Häfen der Welt zu bereisen.

„Schon vor meiner Ausbildung zur Hotelfachfrau war es mein Traum, auf einem Kreuzfahrtschiff zu arbeiten und so meine Freude am Reisen und das Arbeiten mit Menschen zu verbinden“, erklärt die EMBA-Absolventin. Nach der Abgabe ihrer Bachelorarbeit im Sommer 2015 ist sie in Lissabon an Bord gegangen – von dem Tag an war die Sea Cloud II ihr neues Zuhause. 

Die Sea Cloud und die Sea Cloud II sind Fünf-Sterne-Segelyachten und können bis zu 94 Passagiere an Bord nehmen. Zunächst war Jelke Lorenzen als Service-Stewardess im Restaurant tätig. Das Kellnern unter den besonderen Bedingungen an Bord des Schiffes war für die 29-Jährige eine echte Herausforderung. 

In ihrer Freizeit hat die EMBA-Absolventin Städte und Strände gesehen, die in dieser kurzen Zeit sonst nicht zu bereisen sind. „Natürlich musste ich viel arbeiten, aber die Tatsache, jeden Tag auch etwas Neues zu erleben, hat mich immer wieder motiviert. Die Crew an Bord wird schnell zu einer Familie und die Tatsache, auf engem Raum zusammenzuleben, schafft eine starke Verbindung“, erzählt Jelke Lorenzen.

Die ersten Monate segelte sie im gesamten Mittelmeer, unter anderem zusammen mit dem Schwesterschiff, der Sea Cloud, einer Holzyacht von 1931. „Die Atmosphäre auf den Schiffen ist etwas ganz Besonderes. Die weißen Segel werden von der Deck-Crew per Hand gesetzt und eingeholt. Das ist ein wirklich unvergesslicher Anblick“, schwärmt sie.

Im Restaurant lag der Fokus auf der Vielfalt der Speisen. Im Gegensatz zu den großen Kreuzfahrtschiffen gibt es auf der Sea Cloud nur ein Restaurant, in dem das kleine Küchenteam die Gäste täglich mit frischen saisonalen Speisen begeistert. „Mein persönliches Highlight war die Atlantiküberquerung von den Kanaren in die Karibik. Zwei Wochen nur Wasser und dann der Moment, wieder Land zu sehen – einfach unbeschreiblich.”

Über den Winter befinden sich die beiden Segelyachten immer in der Karibik, hier kann die Crew ihre Freizeit an Stränden oder beim Schnorcheln genießen. „Ich habe Orte gesehen, die ich bisher nur aus dem Fernsehen oder Reisezeitschriften kannte.“ Im März 2016 endete der sechsmonatige Vertrag von Jelke Lorenzen und es ging per Flugzeug aus der Karibik zurück nach Hamburg. 

„Schnell stellte ich fest, dass mir das Leben an Bord und die vielseitige Arbeit fehlte, und so stieg ich Anfang Juni in Frankreich ein zweites Mal auf die Sea Cloud II, dieses Mal als Rezeptionistin“, berichtet die EMBA-Absolventin. Die Route führte sie in die skandinavischen Gewässer bis Bergen, weiter nach Irland und Schottland, nach einem Abstecher nach Hamburg ging es weiter nach St. Petersburg. Als sich der Herbst ankündigte, standen die kanarischen Inseln auf dem Reiseplan. Hier endete im November 2016 der zweite Schiffsvertrag der ehemaligen Studentin. 

“Es ist unfassbar toll, ein Jahr nur in der Sonne zu leben. Morgens aufzuwachen und in einem neuen Hafen zu sein, die Erfahrung kann mir keiner mehr nehmen”, sagt die Wahl-Hamburgerin. Schweren Herzens hat sie sich jedoch dazu entschlossen, langfristig festen Boden unter den Füßen zu haben, und die ihr angebotene Festanstellung bei Sea Cloud Cruises in Hamburg angenommen. 

„Mein Job als Manager für Hotel Operation bietet mir die perfekte Möglichkeit, den Bezug zu den Schiffen an Land zu behalten und doch noch mit einem Fuß an Bord zu sein.“ Jelke Lorenzen ist für den Hotelbereich der beiden Segelyachten zuständig. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Personalrekrutierung- und -planung. „Eine neue Aufgabe, die mir großen Spaß bringt und unheimlich vielseitig ist, da ich die Schiffe gut kenne. So konnte ich mich vom ersten Arbeitstag an voll einbringen.“

In ihrer jetzigen Position reist Jelke Lorenzen weiterhin mehrmals im Jahr zu den Yachten, um sich ein persönliches Bild vor Ort zu machen und den guten Kontakt zu den Mitarbeitern an Bord zu pflegen. „Eine Kombination, die mich mit voller Überzeugung sagen lässt, dass ich meinen Traumjob gefunden habe.“ An ihren Erfahrungen will sie auch jüngere Kommilitonen von der EMBA in Hamburg teilhaben lassen und kommt daher am 8. Mai für einen Gastvortrag zurück auf den Campus.

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail