Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden? Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

Erfolgreiche Food-Bloggerin: Hamburger Studentin berichtet

Essen und darüber bloggen ist ihre Leidenschaft: Heute erzählt EMBA-Studentin Kaya Sievers (19) von ihrer Website Healthytastyfood: „Es wird viel darüber berichtet, was Studenten nach der EMBA erreicht haben. Ich möchte euch erzählen, was man schon während des Studiums erreichen kann.“

Essen und darüber bloggen ist ihre Leidenschaft: Heute erzählt EMBA-Studentin Kaya Sievers (19) von ihrer Website Healthytastyfood: „Es wird viel darüber berichtet, was Studenten nach der EMBA erreicht haben. Ich möchte euch erzählen, was man schon während des Studiums erreichen kann.“

„Ich bin Studentin im vierten Semester der Studienrichtung Kommunikations- und Medienmanagement an der EMBA-Hamburg. Im zweiten Semester hatten wir das Modul „Technik der interaktiven Medien“, in welchem ich mich das erste Mal so richtig mit diesem Thema beschäftigt habe.

Aufgabe des zweiwöchigen Moduls war es damals, eine eigene, themenbezogene Website zu erstellen. Ich beschloss, mich auf Nahrungsmittelallergien zu konzentrieren, da ich selbst davon betroffen bin. Angefangen bei dem Erstellen einer eigenen Website mit Wordpress, lernten wir verschiedenste Plugins und Funktionen kennen. So langsam nahm meine Website Gestalt an.
Nachdem das Modul vorbei war, ging es zwar zunächst nicht mit der Internetseite weiter, dafür aber mit dem Content. Ich machte mich an die Arbeit und sammelte Rezepte, Bilder und begann Beiträge zu schreiben, die später veröffentlicht werden sollten.

Im dritten Semester folgte dann das Modul „Online“. In diesem lernten wir HTML, CSS und Online Marketing noch besser kennen und ich konnte hier bereits auf mein gelerntes Wissen im Bereich der Codierungen von Themes auf tumblr zurückgreifen. Diese Kenntnisse halfen mir dabei, meine Website auch tatsächlich online zu stellen. Mit Hilfe eines Dozenten fand ich dann auch noch den richtigen Provider für meinen Website-Server, sodass ich direkt in das Affiliate-Programm einsteigen konnte.

Worum geht es bei Healthytastyfood?
Healthytastyfood bietet glutenfreie Rezepte, Restaurants und Produkte aus Hamburg und Umgebung online an.

Glutenfreies Essen ist heute nicht nur ein Trend. Etwa ein Prozent der Deutschen (rund 890.000 Menschen) hat Zölliakie. Das ist eine genetisch bedingte Glutenunverträglichkeit. Menschen mit dieser Krankheit vertragen kein Gluten. Weitere drei Prozent der Deutschen leiden unter einer Glutenallergie (etwa 2.670.000 Menschen). Auch sie vertragen kein glutenhaltiges Getreide. Es kann Rheuma, Herzrasen und Bluthochdruck sowie Migräne und Durchfall verursachen.

Brauchen die Menschen Healthytastyfood überhaupt?

Dass der Bedarf da ist, beweist die Nachfrage: Auf Instagram habe ich seit November 2016 bereits über 1.000 Abonnenten sowie auf meiner Internetseite 620 Unique Visitors pro Monat (Stand Mai 2017) gewonnen.

Ist Healthytastyfood auch für Nicht-Allergiker interessant?

Bei Healthytastyfood geht es nicht ausschließlich um glutenfreies Essen, sondern auch um Low-Budget. Gerade in einer Metropolstadt wie Hamburg freuen sich viele meiner Besucher über hilfreiche Tipps zu Low-Budget-Essen. Außerdem sind viele meiner Rezepte einfach gesund und lecker.

Was sind bisher die größten Erfolge von Healthytastyfood?

Worauf es für mich vor allem ankommt, ist der gute Zweck hinter dem Projekt und die Unterstützung für Betroffene. Immer, wenn mir jemand erzählt, er hat auf meiner Website glutenfreie Restaurants und Cafés gefunden, dann bestätigt und freut mich das zugleich und ist für mich der größte Erfolg.
Wenn ihr also etwas habt, worauf ihr Lust habt, dann rate ich euch: Schreibt einen Blog, Begeisterung steckt an und Qualität spricht für sich! Ich erfahre durch Healthytastyfood so viel Neues über meine Stadt und die verschiedenen Branchen, lerne tolle Menschen kennen und bekomme manches zu sehen, was ich sonst nie kennengelernt hätte.“

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail