Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden?
Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

Breaking Convention: Neue Strategien für OCTANE

Classic Trader, automobile Berühmtheiten und legendäre Klassiker sind das Spezialgebiet des Autoklassik- und Sportwagenmagazins OCTANE und für jeden Old-Timer-Freund der Inbegriff von Freiheit. Damit das Automagazin allerdings künftig Ü60 und U60 erreicht, entwickelten die Drittsemester (Sport-, Event- und Medienmanagement) aus Hamburg jetzt crossmediale Konzepte.

Classic Trader, automobile Berühmtheiten und legendäre Klassiker sind das Spezialgebiet des Autoklassik- und Sportwagenmagazins OCTANE und für jeden Old-Timer-Freund der Inbegriff von Freiheit. Damit das Automagazin allerdings künftig Ü60 und U60 erreicht, entwickelten die Drittsemester (Sport-, Event- und Medienmanagement) aus Hamburg jetzt crossmediale Konzepte.

Veranstaltet als Pitch in drei Gruppen, war das zu bearbeitende Kernstück des Praxisprojektes klar definiert: Die Digitalisierung der Marke OCTANE optional und unter Abwägung als E-Magazin-Ausgabe zu gestalten, um die jüngere Zielgruppe zu erreichen.

Es folgten gemeinsam mit EMBA-Dozenten Oliver Hein-Behrens detaillierte Bearbeitungsschritte wie ein erfolgreiches Teambuilding, eine ausführliche Recherche und natürlich auch die Strategien- und Konzept-Erstellung selbst, welche die Studierenden und den Kunden zum Streckenziel führten. "Die Kunst und der Anspruch beim Crossmedia-Modul ist es, auf der einen Seite generalistisch zu analysieren und zu planen und auf der anderen Seite plattform- und formatbezogen zu produzieren. Das ist ein hoher Anspruch, den die EMBA-Studierenden bei OCTANE realisiert haben", stellt Oliver Hein-Behrens nach der Praxisphase fest.

"Die Lösungsvorschläge für das Projekt, die digitalen Erlöspotentiale für die Printmedienmarke "OCTANE - Autoklassiker & Sportwagen" zu heben, variierten stark und boten teilweise ganz neue Blickwinkel für uns. Hier war zu spüren, dass neben dem Projekt auch persönliches Interesse und die Mediennutzung der Studenten in die Arbeit eingeflossen sind, was besonders wertvoll für uns war. Ganz offensichtlich legt die EMBA bei ihren Studierenden auch großes kreatives Potential frei, denn die vorgeschlagenen und teilweise mit Filmen und Storyboards sehr detailliert ausgearbeiteten Art Works für die Bewerbung der digitalen OCTANE, beeindruckten uns - die spätere Umsetzung ist also nicht ausgeschlossen", sagt Sven Schrader von OCTANE. 

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail