Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden? Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

EMBA-Absolventin gründet eigenes Start-up hejhej-mats

Manchmal reicht ein kleiner Anstoß von außen, um auf eine zündende Idee zu kommen: So war es auch bei EMBA-Absolventin Anna Souvignier (25), die jetzt gemeinsam mit einer Freundin ihr eigenes Start-up gründet. hejhej-mats stellt eine nachhaltige, closed-loop Yogamatte her und schließt damit eine Lücke im Markt.

EMBA-Absolventin Anna Souvignier (links) gründet das Start-up hejhej-mats

Manchmal reicht ein kleiner Anstoß von außen, um auf eine zündende Idee zu kommen: So war es auch bei EMBA-Absolventin Anna Souvignier (25), die jetzt gemeinsam mit einer Freundin ihr eigenes Start-up gründet. hejhej-mats stellt eine nachhaltige, closed-loop Yogamatte her und schließt damit eine Lücke im Markt.

Nach ihrem Bachelor-Studium (Internationales Marketing und Management) an der EMBA-Hamburg zog es Anna Souvignier zunächst ins Ausland. Im schwedischen Malmö absolvierte sie den einjährigen Master-Studiengang Leadership for Sustainability, den sie im Juli erfolgreich abgeschlossen hat.

„Bereits durch mein Auslandssemester in Spanien habe ich gemerkt, wie sehr es mir gefällt, neue Erfahrungen im Ausland zu machen. Man entwickelt sich unheimlich weiter, knüpft internationale Freundschaften und lernt voneinander. Daher war es für mich klar, dass ich meinen Master im Ausland absolvieren möchte. Schweden hat mich besonders aufgrund des fortschrittlichen Bezugs zu Nachhaltigkeit und Innovationen sowie des minimalistischen Designs gereizt“, erklärt die 25-Jährige.

Der Besuch einer Ausstellung der türkischen Künstlerin Pinar Yolda regte sie und ihre Kommilitonin und Mitbewohnerin Sophie zum Nachdenken an. Die Künstlerin stellte das Thema Global Warming in den Mittepunkt und prangerte das Verhalten von Yogapraktizierenden an, die oft einen nachhaltigen Lebensstil führen, aber selten über die Materialien oder die Art und Weise der Herstellung ihrer Yogamatte nachdenken.

„Sofort als wir zu Hause ankamen, haben wir angefangen, nachhaltige Alternativen zu recherchieren und wurden enttäuscht. Daher kam uns die Idee, eine wirklich nachhaltige Yogamatte selber zu kreieren. Seit November 2016 arbeiten wir nun jede freie Minute an der Verwirklichung von hejhej-mats“, erzählt Anna Souvignier.

Nach dem Abschluss ihres Master-Studiums erhielten die beiden Gründerinnen für ihre Idee ein dreimonatiges Stipendium der Universität in Lund und arbeiten nun Vollzeit an ihrem Herzensprojekt. „Der nächste große Meilenstein, den wir zurzeit in Angriff nehmen, ist die Durchführung einer Crowdfunding-Kampagne im Herbst“, sagt die EMBA-Absolventin.

Und dafür kann sie vor allem auf die Erfahrungen und Inhalte in den Bereichen PR und Marketing aus dem Studium an der EMBA zurückgreifen. „Das Bachelor-Studium hat mich mit den nötigen betriebswirtschaftlichen Kenntnissen ausgestattet, um die förmlichen Dinge, die mit der Gründung eines Start-ups einhergehen, wie die Erstellung eines Business Plans, umzusetzen. Mein Marketing-Wissen sowie die praktischen Erfahrungen durch die verschiedenen Projekte helfen mir außerdem sehr dabei, hejhej-mats von Anfang an als starke Marke zu positionieren, was auf dem kompetitiven Markt für Yogamatten essentiell ist.“

Wir drücken den beiden Gründerinnen in jedem Fall die Daumen und wünschen ihnen für den Markteinstieg viel Erfolg!

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail