Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden? Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

EMBA-Student Kevin Kögler ist als gefragter Lifestyle-Blogger unterwegs

Er plauderte schon mit It-Girl und DJane Bonnie Strange, traf Angelina Jolie und tanzte auf der Michalsky Stylenite. Kevin Kögler alias „Feschaks“ bloggt erfolgreich aus der Mode- und Lifestyle-Welt. Zum Wintersemester hat der Instagrammer sein Studium (Kommunikations- und Medienmanagement) an der EMBA-Düsseldorf begonnen.

EMBA-Student Kevin Kögler ist gefragter Lifestyle-Blogger

Er plauderte schon mit It-Girl und DJane Bonnie Strange, traf Angelina Jolie und tanzte auf der Michalsky Stylenite. Kevin Kögler alias „Feschaks“ bloggt erfolgreich aus der Mode- und Lifestyle-Welt. Zum Wintersemester hat der Instagrammer sein Studium (Kommunikations- und Medienmanagement) an der EMBA-Düsseldorf begonnen.

Seine Online-Karriere startete der Erstsemester auf YouTube. „Für die Plattform habe ich schon mit 14 Jahren Content produziert. Aus Zeitgründen musste ich es aber wieder aufgeben. Nun tobe ich mich seit zwei Jahren auf meinem Instagram-Account und dem Blog aus“, so Kevin Kögler.

Inzwischen hat Feschaks über 10.000 Follower bei Instagram. Wie hat er das geschafft? „Mit viel Motivation. Das passiert nicht von heute auf morgen, man muss kontinuierlich am Ball bleiben. Ich probiere mich einfach immer weiter und neu aus. Regelmäßig poste ich nicht – aber ich achte schon darauf, präsent zu bleiben und was bei Snapchat oder bei Instagram in die Story zu posten. Sonst verliert man online schnell an Aufmerksamkeit.“ 

Weil er sich in der Szene bereits einen Namen gemacht hat, wird Kevin Kögler auch zu Fashion-Events und Veranstaltungen eingeladen. So hat er schon einige aufregende Momente erlebt: „In den Bereichen Mode und Lifestyle ist die Chance, einen Promi zu treffen, relativ hoch – zum Beispiel, wenn ich größere Events besuche“, erklärt er. „Das macht dann natürlich total viel Spaß und motiviert mich – egal ob lokaler Promi aus Düsseldorf und Umgebung oder Hollywoodstar!“

Natürlich hat auch der Name seines Blogs eine tiefere Bedeutung. „Ich wollte das Wort „fesch“ einbringen und bin zufälligerweise auf das Wort „Feschak“ aus dem Österreichischen gestoßen. Es bedeutet „fescher Kerl“, daran habe ich dann einfach noch ein ‚s’ gehangen.“ 

Nichts mehr posten? Kann er sich kaum noch vorstellen. „Mir bedeutet das Bloggen wirklich viel. Ich freue mich immer über die Anerkennung und Wertschätzung, die mir dafür entgegengebracht wird“, sagt der EMBA-Student.

Weil er die Vermarktung von Personen und Produkten schon immer spannend fand, will er sich nun, nach seiner Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement, im EMBA-Studium entsprechendes Fach- und Praxiswissen aneignen. „Ich kann mir gut vorstellen, später in einer PR-Agentur zu arbeiten“, so Kevin Kögler. „Vielleicht ja sogar mal in meiner eigenen.“

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail