Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden? Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

Damit Kinderaugen leuchten: Studenten erarbeiten Konzept für Aktion Kindertraum

Kreativ sein für den guten Zweck: Für Aktion Kindertraum haben sich die Drittsemester der EMBA-Berlin (Sport-, Event- und Medienmanagement) ordentlich ins Zeug gelegt. Mit Unterstützung ihrer Dozenten Giorgos Kalaitzis und Alexander Konrad erarbeiteten die Studierenden innerhalb von vier Wochen ein umfassendes Kommunikations- und Eventkonzept.

EMBA-Praxisprojekt für die Aktion Kindertraum

Kreativ sein für den guten Zweck: Für Aktion Kindertraum haben sich die Drittsemester der EMBA-Berlin (Sport-, Event- und Medienmanagement) ordentlich ins Zeug gelegt. Mit Unterstützung ihrer Dozenten Giorgos Kalaitzis und Alexander Konrad erarbeiteten die Studierenden innerhalb von vier Wochen ein umfassendes Kommunikations- und Eventkonzept.

Die gemeinnützige Organisation Aktion Kindertraum erfüllt die Herzenswünsche kranker und benachteiligter Kinder und Jugendliche, ermöglicht Therapien und setzt sich für die Familien schwer erkrankter Kinder ein. In diesem Jahr feiert sie 20-jähriges Jubiläum. Um den runden Geburtstag der Organisation zu bewerben, sollten die Studierenden ein Konzept zur Live-Kommunikation erstellen, mit dem verschiedene Zielgruppen erreicht werden.

Für die Bearbeitung der Aufgabenstellung teilten sich die Studierenden in vier Projektgruppen auf. Während die erste Gruppe ein Gesamtkonzept für ein glamouröses Abendevent für Spender entwickelte, arbeiteten die drei anderen Gruppen ein Format für einen Kongress aus, mit dem eine jüngere Zielgruppe angesprochen werden soll.

Hier entwarf ein Team Formate für die Bewerbung und Ansprache von potenziellen Kongressteilnehmern und plante Maßnahmen zur Stärkung des positiven Images der Organisation. Eine zweite Gruppe arbeitete die Themenschwerpunkte des Kongresses aus, recherchierte Referenten und entwickelte Dialogformate zu den Themen. Um den Erfolg des Kongresses zu sichern, wartete das dritte Team mit einem Konzept für die Gewinnung von Programmpartnern und Sponsoren auf.

Im Anschluss an die Präsentation der einzelnen Teilkonzepte entstand ein reger Austausch zwischen den Projektteams und dem Kunden. „Kooperationen mit Praxispartnern fordern und fördern die Studierenden zu gleichen Teilen. Die Gruppe hat diese Herausforderung in allen Phasen des Projekts gut angenommen und war hoch motiviert. Es ist ein Ergebnis entstanden, welches sowohl den Studierenden als auch Aktion Kindertraum tolle Ansätze bietet“, meint Dozent Alexander Konrad.

Ute Friese, Gründerin und Geschäftsführerin der Aktion Kindertraum, zeigte sich begeistert von den Überlegungen der Drittsemester. „Vielen Dank für die vielen tollen Ideen. Das müssen wir erst einmal verarbeiten und freuen uns, viele Ansätze im nächsten Jahr umsetzen zu können!“

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail