Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden? Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

Hörfunk hautnah: Studenten besuchen Radio Energy in Berlin

Was kann man eigentlich bei einem Radiosender alles machen? Wie bereiten sich Moderatoren auf eine Sendung vor? Und wie findet man den Einstieg in den Hörfunk? Davon machten sich die Berliner Erstsemester (Kommunikations- und Medienmanagement) ein genaues Bild: Während ihres Besuchs bei Radio Energy durften sie nicht nur eine Sendung live erleben, sondern erfuhren auch aus erster Hand, was es heißt, beim Radio zu arbeiten.

 

EMBA Studenten zu Gast bei Radio Energy Berlin

Was kann man eigentlich bei einem Radiosender alles machen? Wie bereiten sich Moderatoren auf eine Sendung vor? Und wie findet man den Einstieg in den Hörfunk? Davon machten sich die Berliner Erstsemester (Kommunikations- und Medienmanagement) ein genaues Bild: Während ihres Besuchs bei Radio Energy durften sie nicht nur eine Sendung live erleben, sondern erfuhren auch aus erster Hand, was es heißt, beim Radio zu arbeiten.

„Zuerst bekamen wir von Sarah aus der Morning-Show einen groben Überblick über den alltäglichen Ablauf bei dem Sender“, erklärt Studentin Bianca Grzegorek. „Wer welche Aufgaben hat und welche Positionen es im Studio überhaupt gibt. Anschließend konnten wir Fragen stellen.  Zudem haben wir eine komplette Führung durch das Studio bekommen und waren bei einer Live-Sendung dabei.“

Dabei nahmen die Studierenden viele verschiedene Eindrücke mit. „Ich fand es zum Beispiel spannend, live zu sehen, wie wichtig Improvisation und Spontaneität für den Beruf des Radiomoderators sind“, meint Bianca Grzegorek. Und: „Man denkt als Hörer ja gar nicht daran, was außer dem Moderieren noch so an Arbeit anfällt. Außerdem hätte ich nicht gedacht, dass die Sprecher so viele Schaltflächen vor sich haben.  Alles ist zeitlich genau abgestimmt und die Moderatoren müssen teilweise viele Knöpfe gleichzeitig bedienen. Interessant fand ich aber auch die Erläuterungen vom Marketing Chef zu seinem Arbeitsalltag.“

Für die Erstsemesterin war es nicht die erste EMBA-Exkursion: „Ich bin absolut beeindruckt von dem, was die Dozenten uns alles ermöglichen“, freut sie sich. „Da war ja an Ausflügen schon einiges dabei – das kann gerne so weitergehen!“

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail