Unsere Studienangebote:

Dein Studium: Du weißt noch nicht, wo’s hingeht? Unser Studien-Check kann helfen.

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Hamburger Campus liegt in Eppendorf: Hier studierst Du zwischen viel Grün, klassischer Architektur und den Studios von RTL Nord und dem NDR. Hamburg ist die Metropole für Werbung, Medien, Kommunikation – und für Dich der perfekte Ort zum Lernen, Leben, Wirken.

[Mehr erfahren]

  Berlin

Die Berliner EMBA liegt auf dem Wilmersdorfer MedienCampus. Zwischen Radiosendern und Beratungsagenturen teilt sich die EMBA mit der Partner-Akademie DMA das Gebäude und technisches Equipment von Mikrofon bis Studio. Hier erlebst Du den Querschnitt aus Lifestyle, Szene, Musik und StartUp-Kultur, der für die Hauptstadt prägend ist und sie zum Place2be schlechthin macht. Mit vollstem Selbstbewusstsein darf man sagen: Hier willst Du studieren!

[Mehr erfahren]

   Düsseldorf

Im Düsseldorfer Medienhafen weht frischer Wind. Umgeben von über 800 Unternehmen und Agenturen der Medien- und Werbebranche lernst Du in den Restaurants, Cafés und Lokalen schnell die spannendsten Leute der Landeshauptstadt kennen – so studiert es sich entspannt und gleichzeitig im Zentrum des Geschehens.

[Mehr erfahren]

Studieren mit vielen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Die EMBA mag’s doppelt sicher: Dein Studium bei uns führt zu einem Abschluss an einer staatlichen Hochschule – die internationale Eintrittskarte für Millionen von Unternehmen. Als private Akademie können wir uns außerdem um jeden Einzelnen kümmern, um unsere Studierenden noch besser auf die Arbeitswelt vorzubereiten.

Hier mehr erfahren

Praxis, Praxis, Praxis

Unsere Dozenten sind aus der Praxis – unsere Projekte gestalten wir für Partner aus der Wirtschaft. So lernst Du die richtigen Leute kennen und bereitest Dich schon während des Studiums auf einen erfolgreichen Job-Einstieg nach dem Bachelor vor.

Hier mehr erfahren

Stressfrei studieren

Ein Studium kostet Kraft – aber bitte nicht mehr als effektiv erforderlich ist. Wir unterrichten in sehr kleinen Seminargruppen: höchstens 16 bis 20 Personen. Wir setzen auf Blockunterricht – und Klausuren direkt im Anschluss an die Module. Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient früher Geld.

Hier mehr erfahren

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Bei uns entstehen keine zusätzlichen Kosten: Du lernst auf einem modernen Campus, Zusatzseminare und Sprachkurse sind natürlich kostenfrei inklusive – und als Goodie gibt es für jeden Studienanfänger ein MacBook Air, das auch nach dem Studium behalten werden darf.

Hier mehr erfahren

Freunde, Partner, Profis

EMBA aktuell

Student, Produzent und DJ „Cas Paris“ macht Traumpraktikum beim Radio

Passender kann ein Praktikum kaum sein: Student Caspar Adickes (Musik- und Konzertmanagement) hat einen Praktikumsplatz bei Radio Energy ergattert. Der Fünftsemester aus Berlin, der unter dem Namen Cas Paris parallel als Produzent und DJ arbeitet, konnte hier nicht nur einiges lernen, sondern auch wertvolle Kontakte für seine eigene Karriere in der Musikbranche knüpfen.

EMBA-Student Caspar Adickes mit Felix Jaehn

Passender kann ein Praktikum kaum sein: Student Caspar Adickes (Musik- und Konzertmanagement) hat einen Praktikumsplatz bei Radio Energy ergattert. Der Fünftsemester aus Berlin, der unter dem Namen Cas Paris parallel als Produzent und DJ arbeitet, konnte hier nicht nur einiges lernen, sondern auch wertvolle Kontakte für seine eigene Karriere in der Musikbranche knüpfen.

Der 22-Jährige sieht die vergangenen drei Monate als einen bedeutenden Schritt auf dem Weg ins Berufsleben. „Ich wollte unbedingt zu Energy Berlin, um einen Einblick in die Radiowelt zu bekommen und Leute aus der Musikindustrie kennenzulernen“, erklärt er. Damit der Traum vom Praktikum in Erfüllung ging, schrieb er eine ausführliche Bewerbung an den Sender. „Außerdem hat sich EMBA-Dozent Benjamin Lehmann auch nochmal für mich eingesetzt.“

In der On-Air-Tages- und Abendredaktion arbeitete Caspar Adickes eng mit den  Moderatoren zusammen, führte Interviews am roten Teppich und bereitete Shows vor. „Ein typischer Arbeitstag begann damit, dass ich um 11 Uhr vormittags aufstand, frühstückte, duschte, und etwa eine Stunde zum Sender fuhr“, berichtet er. „Meine Schicht fing meist um 14 Uhr an. Nachdem ich im Sender alle begrüßt hatte, bereitete ich die Late-Night-Show vor, suchte tagesrelevante Themen raus, schrieb Moderationen vor, wickelte nebenbei Gewinnspiele ab und war immer Teammitglied der Moderatoren. Das Ganze ging normalerweise bis kurz nach 22 Uhr. Oft ging ich dann freiwillig nochmal in die Produktion und schaute den Produzenten bei ihrer Arbeit zu. Meistens war ich um 12 Uhr nachts zuhause. Dann ging für mich die „zweite“ Schicht los: Ich habe selber Musik bis morgens um 6 Uhr produziert. Anschließend schlief ich fünf Stunden und es ging von vorne los, fünf Tage die Woche. Am Wochenende habe ich weiterhin noch an eigenen Projekten gearbeitet.“

Für den Musikbegeisterten war das Praktikum daher mehr als nur ein kurzer Ausflug in die Berufswelt. „Ich konnte nicht nur einige Stars – wie Felix Jaehn, Lena Gercke oder Moritz Bleibtreu – kennenlernen, sondern nehme auch sehr interessante Kontakte für meine beruflichen Pläne mit“, freut er sich. 

Und was sind seine Pläne? „Ich spiele noch stärker als vorher mit dem Gedanken, mich selbstständig zu machen und habe erste Konzepte entwickelt. Das Ganze wird sich im Bereich Musik- und Videoproduktion bewegen. Nebenbei werde ich weiter an meiner eigenen musikalischen Karriere als Produzent und DJ basteln!“

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!

Wähle hier einen EMBA-Standort aus, für den du eine Beratung möchtest.

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Hamburg