Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden? Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

Digitalbranche sucht Nachwuchs: Analytische Profile sind gefragt

Die Digitalbranche boomt und bietet Bachelor-Absolventen beste Einstiegsmöglichkeiten. Qualifizierte Fachkräfte sind gefragt. Die EMBA bietet mit dem Studiengang Digital Business Management die ideale Vorbereitung für den erfolgreichen Karrierestart. Aber welche Fähigkeiten muss man eigentlich dafür mitbringen? Was zeichnet die Arbeit aus? Wir haben bei Dr. Armand Farsi (Director eCommerce Competence Center bei Arvato SCM Solutions) nachgefragt:

Dr. Armand Farsi, arvato eCommerce

Die Digitalbranche boomt und bietet Bachelor-Absolventen beste Einstiegsmöglichkeiten. Qualifizierte Fachkräfte sind gefragt. Die EMBA bietet mit dem Studiengang Digital Business Management die ideale Vorbereitung für den erfolgreichen Karrierestart. Aber welche Fähigkeiten muss man eigentlich dafür mitbringen? Was zeichnet die Arbeit aus? Wir haben bei Dr. Armand Farsi (Director eCommerce Competence Center bei Arvato SCM Solutions) nachgefragt: 

Sie selbst sind Director eCommerce bei Arvato Bertelsmann. Was begeistert Sie an Ihrer täglichen Arbeit im digitalen Umfeld?
Dr. Armand Farsi: Die Digitalisierung ist sicher eine der fundamentalsten Veränderungen in der jüngeren Geschichte. Sie breitet sich derzeit mit einer Wucht und Geschwindigkeit aus, dass es mega spannend und aufregend ist, Teil dieser Entwicklung zu sein.

Die Digitalwirtschaft gilt als die Boom-Branche schlechthin. Bietet sie deshalb jungen Absolventen auch ein sicheres Berufsfeld für ihre Zukunft?
Absolut. Obgleich man differenzieren muss. Denn: Einige Tätigkeiten, auch im digitalen Umfeld, werden künftig von Algorithmen besser erledigt als von Menschen. Jüngstes Beispiel: Zalando setzt 250 Online-Marketing-Fachleute frei, weil die Maschine logische Optimierungsaufgaben besser löst. Mein Rat daher: Jeder muss sich auf lebenslanges Lernen einstellen. Bleibt flexibel! Und nie auf bestehendem Wissen und Können ausruhen!

Welche Positionen sind bei Unternehmen besonders stark gefragt und schwer zu besetzen?
Abgesehen von Führungspositionen, sind die derzeit mit Abstand am schwierigsten zu besetzenden Positionen in den Bereichen Technologie, Datenmanagement und User Experience (UX) zu nennen. Es gibt schlichtweg nicht genügend Leute, wie der Markt sie derzeit braucht. Noch mal: Alles wird digitalisiert. Und Digitalisierung soll nun mal im Kern dem Menschen dienen (UX) und hat eine technologische Komponente. Ergänzend: In vielen Anwendungsfällen entstehen dabei wertvolle Daten, die erhoben, sortiert, ausgewertet und interpretiert werden müssen. Wer in diesen Feldern Kompetenzen aufweisen kann, muss sich erst mal keine Sorgen machen.

Wird man eigentlich als Digitalexperte geboren oder kann man sich dahin auch entwickeln?
Eine Technologie- und Datenaffinität, kurz, ein analytisches Profil, ist prinzipiell eine gute Ausgangslage. Dank der vielen hochwertigen online verfügbaren Inhalte und Angebote lässt sich auch alles von jedem lernen.

Auf welche Fähigkeiten und Stärken legen Sie bei Arvato Bertelsmann bei der Auswahl von Bewerbern für eine Karriere im E-Commerce besonders großen Wert?
Diejenigen Mitarbeiter, die Großes leisten, vereinen meist die gleichen Attribute: eine Kombination aus Begabung, Veränderungswillen und Leidenschaft. Fachwissen ist zwar notwendig, aber nicht unbedingt hinreichend. Wissen veraltet im digitalen Umfeld sehr schnell. Daher versuchen wir immer, bei Bewerbern die oben genannten Eigenschaften zu identifizieren. 

Was sind Ihrer Meinung die wichtigsten Trends, die die Digitalbranche in den nächsten fünf Jahren bewegen werden?
Das kann keiner sagen. Fünf Jahre sind eine Ewigkeit im digitalen Umfeld. Ganz aktuell gehen wir aber davon aus, dass Themenfelder wie Machine Learning, also künstliche Intelligenz, und auch die Blockchain, noch große Entwicklungen nehmen werden.

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail