Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden? Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

Neben dem Studium: Vanessa Binsch arbeitet im „Besten Luxushotel Deutschlands“

Während des Studiums schon praktische Erfahrung in der Traumbranche sammeln –Vanessa Binsch macht genau das. Die EMBA-Studentin (Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement) aus Düsseldorf arbeitet im bekannten Luxushotel ’Breidenbacher Hof’ auf der Königsallee.

EMBA-Studentin Vanessa Binsch arbeitet im Breidenbacher Hof

Während des Studiums schon praktische Erfahrung in der Traumbranche sammeln –Vanessa Binsch macht genau das. Die EMBA-Studentin (Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement) aus Düsseldorf arbeitet im bekannten Luxushotel "Breidenbacher Hof" auf der Königsallee. 

„Ich habe im Internet direkt nach Stellen in einem Hotel der höheren Kategorie gesucht, um dort wichtige Erfahrungen sammeln zu können“, erklärt die Viertsemesterin. „Die Stellenausschreibung des Breidenbacher Hof, a Capella Hotel, sprach mich auf Anhieb an. Beim Bewerbungsgespräch war ich dann sehr aufgeregt, da der Breidenbacher Hof im Jahr 2017 zum besten Luxushotel in Deutschland gekürt wurde. Im Gespräch wurde mir aber gleich ein Probearbeitstag angeboten, an dem ich mich in der Praxis beweisen konnte – mit einem positiven Ergebnis!“

Die Aufgaben der 21-Jährigen sind vielseitig: „Wenn die Gäste den Breidenbacher Hof betreten, führt eine wunderschöne Marmortreppe in den Gastronomiebereich des Hotels: Es gibt eine Lobby Lounge, die Capella Bar und das Restaurant Brasserie ‚1806’. Sobald die Gäste die Etage betreten, bin es in der Regel ich, die sie zuerst begrüßt, ihnen weiterhilft oder einen Smalltalk mit ihnen führt. In diesem Moment ist meine Person das Aushängeschild für das Hotel. Der erste Eindruck ist enorm wichtig, denn in einer solch exklusiven Atmosphäre muss dem Gast von Anfang an ein Erlebnis geboten werden, welches ihm in Erinnerung bleibt“, weiß sie. „Als Mitglied des Teams der Brasserie ‚1806’ begrüße ich die Gäste, nehme die Garderobe ab und führe die Gäste zu ihrem Tisch. Sobald alle Reservierungen eingetroffen sind, wechsle auch ich ins Restaurant, serviere den Gästen ihr Essen, schenke neuen Wein ein und gehe auf alle weiteren Wünsche ein. Zum Ende des Tages wird für das Frühstück am nächsten Tag nach exakten Standards eingedeckt.“

Mit dem Nebenjob hat Vanessa Binsch sich schon jetzt einen ersten Karrieretraum erfüllt: „Ich liebe es, mich mit den Gästen über die verschiedensten Themen auszutauschen. Ich lerne in diesem Job so viele und wichtige Menschen kennen, dass es einfach nur Spaß macht, zu arbeiten. Da meine Wurzeln in Polen liegen, geht mir persönlich immer das Herz bei den polnischen Gästen des Hauses auf. Denn grade ihnen kann ich besonders zeigen, dass sie sich auch im Breidenbacher Hof wie zu Hause fühlen können. Es ist allgemein sehr spannend, neue Kulturen kennenzulernen und etwas davon mit ins Privatleben zu nehmen. Zudem ist es keine Selbstverständlichkeit und etwas Besonderes, dass das Team, angefangen beim General Manager bis hin zur Aushilfskraft, jeden Tag aufs Neue mit einer riesen Motivation und Leidenschaft arbeitet und diese auch ausstrahlt.“

Mit dem Studium lässt sich die Arbeit problemlos vereinbaren: „Ich arbeite meistens an den Wochenenden im Breidenbacher Hof, in der Regel freitags und samstags. Somit kann ich mich weiterhin auf mein Studium konzentrieren, das natürlich die höchste Priorität genießt“, meint Vanessa Binsch.

Und was war ihre bisher schönste Erfahrung in dem Job? „Auf jeden Fall die alljährlich stattfindende Küchenparty! Auf ihr können sich die Gäste von den mit Michelinstern ausgezeichneten Köchen kulinarisch verwöhnen lassen und dank wunderbarer Livemusik ausgelassen feiern. An diesem Tag habe ich enorm den Teamzusammenhalt untereinander gespürt und es hat mir wieder einmal bewiesen, wie gerne ich ein Teil dessen bin! Aus diesem Event konnte ich übrigens viel für das Studium mitnehmen, mich in den Vorlesungen des Studienmoduls Eventmanagement beweisen und dies anschließend auch in der Prüfung umsetzen, die ich mit einer 1 bestanden habe und bei der der Breidenbacher Hof den wichtigsten Bestandteil darstellte!“ 

Trotzdem ist für Vanessa Binsch noch offen, wo es nach dem Studium hingehen soll: „Mein allergrößter Traum war schon immer das Hotelmanagement, das Thema Produktmanagement bei einem Reiseveranstalter finde ich aber auch sehr interessant. Ich möchte auf jeden Fall etwas von der Welt sehen, viele neue Menschen und Kulturen kennenlernen und meinen Horizont erweitern. Das Studium an der EMBA lehrt viel an Praxis, was es mir in der Zukunft deutlich einfacher macht, mich zu beweisen und hoffentlich berufstechnisch noch viel zu erreichen.“

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail