Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden? Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

Studenten konzipieren Roadshow für Stars aus dem Kinderzimmer

Die Welt mit Kinderaugen sehen – dieser Herausforderung haben sich jetzt die Hamburger Drittsemester (Sport-, Event- und Medienmanagement) angenommen. Für das Kinderlabel Edel:Kids entwickelten sie anlässlich des Jubiläums zweier Fernsehproduktionen eine deutschlandweite Roadshow als Promotionsaktion.

EMBA Praxisprojekt mit EdelKids

Die Welt mit Kinderaugen sehen – dieser Herausforderung haben sich jetzt die Hamburger Drittsemester (Sport-, Event- und Medienmanagement) angenommen. Für das Kinderlabel Edel:Kids entwickelten sie anlässlich des Jubiläums zweier Fernsehproduktionen eine deutschlandweite Roadshow als Promotionsaktion.

Edel:Kids vertreibt in der Label- und Verlagsbranche unter anderem Produkte zu den Formaten „Pettersson und Findus“, „Der kleine Prinz“, „Yakari“ und „Anna und die wilden Tiere“. Das Unternehmen gehört zur Edel AG, einem der führenden unabhängigen Medienkonzerne Europas.

Zum TV-Jubiläum von „Anna und die wilden Tiere“ und „Yakari“ möchte das Unternehmen eine Roadshow quer durch Deutschland umsetzen. Dafür sollten die angehenden Eventmanager Vorschläge für Locations erarbeiten, diese anfragen und eine Tourlogistik entwickeln. Weitere Aufgaben waren die Erstellung eines Personalplans, die Aktivierung und Einbindung der Zielgruppen, die Kostenkalkulation für das gesamte Projekt sowie Ideen zur Vermarktung und Bewerbung der Tour auf allen klassischen medialen Kanälen.

Für die Bearbeitung der Aufgabenstellungen teilte sich der Kurs in zwei Gruppen und nahm sich zunächst zwei Tage Zeit für die Kreativphase – unter anderem ein ausführliches Brainstorming. Anschließend wurden die Aufgaben verteilt: von der Konzepterstellung über die Locationrecherche sowie schriftliche und telefonische Anfragen an Locationbetreiber bis hin zur Erstellung eines Projektplans mit  Personal-, Kosten- und Tourplänen sowie einer Budgetkontrolle. 

Nach zweiwöchiger Bearbeitungszeit präsentierte jede Gruppe jeweils zwei Kreativkonzepte mit je unterschiedlichen Veranstaltungsorten wie Einkaufszentrum und Zoo. Für die Aktionen vor Ort stellten die Studierenden verschiedene Konzepte zur Einbindung der primären und sekundären Zielgruppen (Kinder und Eltern) vor.

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail