Studieren bei den Medienmachern!

Du hast noch nicht das passende Studium gefunden? Lass Dir von unserem Studiomat helfen!

Die EMBA ist dort, wo die Zukunft entsteht!

   Hamburg

Der Campus in Hamburg liegt im Stadtteil Eppendorf. Ganz in der Nähe befinden sich die TV-Studios von Tagesschau und Tagesthemen sowie RTL Nord und NDR: Die Hansestadt ist als Medien- und Werbemetropole ein idealer Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Karrierestart.

[mehr erfahren]

  Berlin

In Berlin findest Du die EMBA auf dem MedienCampus im schicken Wilmersdorf. Mit auf dem Campus-Gelände sitzen die Partner-Akademie DMA, die beiden Radiosender „Radio B2“ und „MaxxFM“ sowie die Kommunikations- und Unternehmensberatung „artmannworks“.

[mehr erfahren]

   Düsseldorf

In Düsseldorf hat die EMBA ihren Campus im attraktiven Medienhafen direkt am Rhein. Umgeben von 250 Unternehmen und Agenturen der Telekommunikationsindustrie und der Medien- und Werbebranche.

[mehr erfahren]

Studieren mit zahlreichen Extras

Abschluss einer staatlichen Hochschule

Alle Vorzüge eines praxisnahen Studiums an einer privaten Business-Akademie genießen und trotzdem den Bachelor-Abschluss einer staatlichen Hochschule erhalten?

An der EMBA ist das Standard!

Praxis, Praxis, Praxis

Dozenten aus der Praxis, reale Projekte für Partner aus der Wirtschaft und ein breites Netzwerk bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Jobeinstieg direkt nach dem Bachelor.

So sieht das praxisnahe Studium aus:

Ohne Stress studieren

Sehr kleine Seminargruppen, Blockunterricht und Klausuren direkt im Anschluss an die Module: Wer an der EMBA studiert, hat mehr vom Studium, mehr von seiner Freizeit und verdient eher Geld.

Schau Dir den Studienablauf an!

Unser Rundum-Sorglos-Paket

Keine zusätzlichen Kosten: Bei uns sind beispielsweise ein eigenes MacBook Air, eine moderne Campus-Ausstattung oder zusätzliche Seminare und Sprachkurse für jeden Studierenden bereits inklusive.

Überblick aller Inhalte des Pakets

Starke Partner aus der Wirtschaft

Noch mehr News zum EMBA-Campusleben

EMBA-Studenten gewinnen Pitch im Wert von 50.000 Euro

80Days ist das erste Community-Restaurant, in dem alle 80 Tage die Speisekarte gemeinsam mit den Gästen neu erfunden wird. Die beiden EMBA-Studenten (Internationales Marketing und Management) Kevin Kessler und Julian Wessing aus Düsseldorf haben es erfunden – und mit ihrer Idee einen Start-up-Pitch im Wert von 50.000 Euro gewonnen.

Kevin Kessler und Julian Wessing aus Düsseldorf

80Days ist das erste Community-Restaurant, in dem alle 80 Tage die Speisekarte gemeinsam mit den Gästen neu erfunden wird. Die beiden EMBA-Studenten (Internationales Marketing und Management) Kevin Kessler und Julian Wessing aus Düsseldorf haben es erfunden – und mit ihrer Idee einen Start-up-Pitch im Wert von 50.000 Euro gewonnen.

„Wir haben uns für den STARTPLATZ Accelerator in Düsseldorf beworben und sind mit unserem Pitchdeck – also der Präsentation unserer Geschäftsidee – zunächst in die engere Auswahl gekommen. Dadurch durften wir vor der Jury des STARTPLATZES pitchen. Wenig später haben wir dann schon erfahren, dass wir mit unserer Idee auf dem ersten Platz gelandet sind“, freut sich Kevin Kessler.

Gewonnen haben die beiden Drittsemester den Pitch mit ihrem Gastronomiekonzept „80Days“. „Mit 80Days kreieren wir das erste Community-Restaurant, bei dem der Kunde alle 80 Tage mit uns die Karte neu erfinden kann“, so Kevin Kessler. Mit dem Restauranterlebnis der Zukunft wollen wir einen Ort schaffen, an dem es immer wieder etwas Neues zu erleben gibt. Unser Ziel ist es, das Food-Festival an einem Ort zu bieten: essen, einkaufen, erleben. Zeitgleich möchten wir mit unserer App die Branche revolutionieren und mit einer innovativen Herangehensweise Trends hervorsagen. Dass alles bieten wir auch für Kantinen und andere Gastronomiebetriebe an.“

Der Preis im Wert von 50.000 Euro wird den Gewinnern des Pitches nicht in bar ausgezahlt. Stattdessen darf das kleine Unternehmen alle Ressourcen nutzen, die ihnen der STARTPLATZ bietet: „Durch den Gewinn sind wir Teil des Accelerators  geworden“, erklärt Kevin Kessler. „Ein Accelerator ist in der Startup-Branche eine Institution, die Startups innerhalb eines bestimmten Zeitraums durch Beratung unterstützt und so den Entwicklungsprozess des Startups fördert. Der STARTPLATZ Accelerator hilft uns mit einem Arbeitsplatz, Mentoren, Workshops und sehr guten Kontakten weiter. Dadurch konnten wir bereits intensiv an unseren Ideen arbeiten und haben schon große Fortschritte erzielen können. Wir sind nun in der Umsetzungsphase, arbeiten mit mehreren Kantinen zusammen und konnten auch schon einen potenziellen Investor finden.“

Damit fängt es für die beiden Gründer nun erst richtig an: „Wir werden uns in den nächsten Monaten mit der ersten Umsetzung in einer großen Betriebskantine beschäftigen. Anschließend werden wir noch intensiver auf Investorensuche gehen, um dann schlussendlich auch das Konzept umzusetzen. Zwischendurch besuchen wir natürlich auch immer gerne Netzwerkevents oder pitchen bei Veranstaltungen. Es gibt immer etwas zu tun!“

Du möchtest gerne mehr erfahren? Wir sind jederzeit für Dich da!
  • Mail