Oliver Bors, Regional Sales Manager AIDA Cruises, bei seinem Gastvortrag in der EMBA-Düsseldorf

AIDA-Gastvortrag von Oliver Bors an der EMBA-Düsseldorf

Blick hinter die Kulissen der Kreuzfahrtindustrie: Die Tourismus-Studenten der EMBA-Düsseldorf haben beim Gastvortrag von Oliver Bors, Regional Sales Manager AIDA Cruises, zahlreiche Einblicke in die Welt eines global operierenden Kreuzfahrtunternehmens und die Branche als solche erhalten. Studentin Diana Schulze Icking hat dazu einen Nachbericht verfasst.

„In den vergangenen Jahren konnten Kreuzfahrten ein eindrucksvolles Wachstum verzeichnen und dieser Trend setzt sich zunehmend fort. Die Anzahl der Passagiere ist innerhalb von 20 Jahren seit 1995 um 710 Prozent gestiegen und aus diesem Grund ist die an der EMBA angebotene Studienrichtung Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement Teil einer wachstumsstarken und zukunftsträchtigen Branche.

Im Rahmen unseres Studien-Moduls „Mobilitätsmanagement“ fand der Gastvortrag des Regional Sales Mangagers Oliver Bors von AIDA Cruises statt. Er ist seit 15 Jahren im Außendienst tätig und konnte uns direkt aus der Praxis viel über die Entwicklung des Konzerns und das neue Flaggschiff AIDAprima berichten.

Die Erfolgsgeschichte der Reederei begann im Jahr 1996, als zwei Robinson-Mitarbeiter ihre Idee, den Cluburlaub aufs Schiff zu bringen, umsetzten. Mit der AIDAcara wurde 1996 die Kreuzfahrt neu erfunden und ein völlig neuartiges Design und Konzept entwickelt. In den vergangenen Jahren wurden die Schiffe aufgrund der steigenden Nachfrage größer und die Unterhaltungsmöglichkeiten an Bord vielfältiger.

Mit der vor Kurzem in Hamburg getauften AIDAprima wird ein neues Kreuzfahrtkapitel geschrieben. Die AIDAprima soll mit 1.600 Passagierkabinen als Ganzjahresschiff eingesetzt werden und ab ihrem Heimathafen Hamburg verschiedene Destinationen in Nordeuropa anfahren.

Die AIDAprima seht ganz im Zeichen von Action, Sport und Fun für die ganze Familie. Damit man sich jeden Tag und zu jeder Jahreszeit vergnügen kann, gehören Wasserrutschen, der Lazy River oder ein Klettergarten in luftiger Höhe zu den Attraktionen.

Die Reederei spricht jedoch auch andere Zielgruppen an, beispielsweise durch die neue Kochschule oder den Wellnessbereich. Dort laden verschiedene Saunen, mehrere Indoor- und Outdoor-Pools oder ein Kaminzimmer zur Entspannung ein.

Im Sinne der Nachhaltigkeit setzt AIDA Cruises bei allen neuen Schiffsgenerationen auf die modernsten Motoren die auf dem Weltmarkt zu finden sind und unterstreicht die ökologische Verantwortung zudem mit einem sehr niedrigen Treibstoffverbrauch.“

Wähle hier einen EMBA-Standort aus, für den du eine Beratung möchtest.

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Hamburg