EMBA-Praxisprojekt für das Start-up wingu

Drei Cross Media Konzepte für das Beacon-CMS wingu

Kreative Unterstützung für das Start-up wingu AG: Die Hamburger Drittsemester (Sport-, Event- und Medienmanagement) haben im Rahmen eines Praxisprojekts gemeinsam mit EMBA-Dozent Oliver Hein-Behrens ein Cross Media Konzept für das junge Software-Unternehmen entwickelt.

Vier Wochen lang haben die Studierenden an einem passenden Cross Media Konzept für wingu gearbeitet. Aufgeteilt in drei Gruppen wurden unabhängig voneinander drei unterschiedliche Ideen verfolgt und zu jeweils einer eigenen Strategie ausformuliert.

Besonders hervorzuheben ist dabei, dass die Studierenden nicht mit Blindtexten oder Scribbles arbeiteten, sondern ihre Ideen komplett fertig produziert haben. Ganz egal ob Flyer, POS-Aufsteller oder Social Media Profil: Die Studierenden lieferten dem Kunden wingu ein fertiges Konzept, das direkt in der Praxis umgesetzt werden kann.

Dabei war das Thema, in das die Studierenden sich innerhalb von vier Wochen einarbeiten mussten, kein leicht zugängliches. wingu ist nämlich ein Spezialist für Location Based Content, für thematisch passende Inhalte, die dem Kunden direkt vor Ort – beispielsweise in einem Geschäft – mobil über sein Smartphone oder Tablet vermittelt werden.

Als erstes Unternehmen bietet wingu ein Content Management für ortsbezogene Inhalte und Funktionen an. Genutzt werden dafür unter anderem so genannte Beacons (Bluetooth-Sender) oder Geofences (GPS-Ortung). Der Endkunde kann über eine App an den jeweiligen Orten nur den Content abrufen, der an diesem Ort relevant ist. Der Content ist auf den Kontext bezogen und über dieses Medium exklusiv. So wird eine sinnvolle Verbindung von Endkunde, Ort und Content geschaffen.

Mit Hilfe der Maßnahmen der neuen Cross Media Kampagne möchte wingu sich als Spezialist für Location Based Content und Anbieter einer passenden Service-Plattform am Markt etablieren. Im Fokus der Marketingaktivitäten steht dabei klar die Zielgruppe der Businesskunden, konkret für Geschäftsführer, Mitarbeiter im Sale, Markenverantwortliche aber auch Kreative und Kommunikationsstrategen von Agenturen. Das Ziel der Kampagne ist eine signifikante Steigerung der Kundenanfragen.

Dass sie mit ihren professionellen Maßnahmen und Konzepten viele wertvolle Vorschläge erarbeitet haben, bekamen die Studierenden zum Abschluss des Praxisprojekts noch einmal als persönliches Feedback. Bei der Präsentation ihrer Ergebnisse zeigten sich Michael Wolf und Moritz Finger von wingu beeindruckt.

“Sehr fokussiert und schnell haben alle drei Studenten-Gruppen die besonderen Herausforderungen bei der Bewerbung unserer Software-Plattform erfasst und thematisiert. Dabei sind zahlreiche erfrischende Impulse, Querverweise und Anregungen entstanden”, so Michael Wolf, CEO wingu AG. “Uns hat der spielerische, unbeschwerte Umgang mit unserer Marke sehr beeindruckt. Diesen werden wir weiter verfolgen – dank der Unterstützung  der Studenten.”

Wähle hier einen EMBA-Standort aus, für den du eine Beratung möchtest.

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Hamburg