EMBA-Düsseldorf: Gastvortrag zum Hype-Thema Geomarketing

Was genau verbirgt sich eigentlich hinter dem viel zitierten Geomarketing? Und wie arbeiten Agenturen damit? In seinem Gastvortrag an der EMBA Düsseldorf hat Oliver Jörns von der microm Micromarketing-Systeme und Consult GmbH den Studenten einen Einblick in die unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten dieses Zukunftsthemas gegeben.

Oliver Jörns ist Senior Consultant im Key Account Management bei microm. Unter dem Titel „Geomarketing – Insights fu¨r die Marketingpraxis: Ein Einblick in Lebenswelten nach Sinus und wie Agenturen damit arbeiten“ führte er die Studenten in das spannende Thema des Geomarketings ein.

Geomarketing verbindet Kundendaten mit Landkarten und ist seiner Meinung nach unverzichtbarer Bestandteil einer strategischen Zielgruppen- und Kampagnenplanung. Seit etwa zwei Jahren entwickelt sich das Thema der Datenanalyse in Verbindung mit Geodaten zu einem echten Hype.

„Das, was die Wirtschaft machen sollte, machen die Kirchen schon längst“, erklärte Oliver Jörns. Die Kirchen wissen seiner Meinung nach wo und wie sie gebraucht werden und wie sie die Menschen persönlich am besten erreichen. Dieses Verhalten solle die Wirtschaft ebenfalls einsetzen um Zielgruppen zu erreichen und Kampagnen effektiv zu planen.

Unter anderem stellte Oliver Jörns den Studenten die Markt-Media-Studie „best for planning“ vor. In dieser wurden 45.000 Personen über 110 Marktbereiche mit 2400 Marken befragt. Initiiert wurde die Befragung von den vier großen Verlagen Axel Springer, Bauer Media Group, Gruner+Jahr und Hubert Burda Media. Die Ergebnisse geben zahlreiche wichtige Informationen für Out-of-Home-Werbung, Standortentscheidungen, Mailings und gezieltes lokales Online-Marketing.

Wähle hier einen EMBA-Standort aus, für den du eine Beratung möchtest.

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Hamburg