EMBA-Hamburg: Studenten unterstützen Deutsche Meeresstiftung

Eine PR-Kampagne für die „Deutsche Meeresstiftung“ in Hamburg: Die Zweitsemester aus Hamburg (Kommunikations- und Medienmanagement) haben jetzt mit ihrem Praxisprojekt die neu gegründete Stiftung unterstützt. Ihre professionellen Ergebnisse haben Initiator Frank Schweikert durchweg überzeugt.

Knapp drei Wochen hatten die EMBA-Studenten für das anspruchsvolle Praxisprojekt Zeit. Sie sollten ein PR-Konzept zum bundesweiten Launch der Deutschen Meeresstiftung erarbeiten und darin eine Analyse, eine umfassende Strategie sowie verschiedene Maßnahmen und PR-Instrumente berücksichtigen. Daneben sollte von ihnen auch ein Kostenplan sowie ein zehnseitiges Booklet zur Dokumentation der Vorgehensweise erstellt werden.

Gemeinsam mit den beiden EMBA-Dozentinnen Ulrike Beckmann und Doris Papenbroock machten sich die Studenten an die Arbeit. Das Thema bot vielen einen besonderen Ansporn. „Die Auseinandersetzung mit dem Thema Meeresschutz – das betrifft wirklich jeden“, meint Studentin Helena Rath.

Aufgeteilt in drei Gruppen, entwickelten die angehenden Medienmanager drei unterschiedliche Kampagnen. Immer im Blick behielten sie dabei die Zielsetzungen des Projekts. Mit ihren Konzepten sollten die Studenten die Meeresstiftung einer größeren Öffentlichkeit bekannt machen und zugleich gezielt potenzielle Aktivisten und Förderer ansprechen. „Es hat besonderen Spaß gemacht, bei etwas Neuem dabei zu sein und den Bezug zu einer realen Organisation zu haben“, sagt EMBA-Student Tibor Schumacher.

Zum Abschluss der Projektphase stellten die Studenten ihre Kampagnen Geschäftsführer und Initiator Frank Schweikert persönlich vor. „Bei den entwickelten Positionierungen und Maßnahmen gab es einige richtige Volltreffer. Auch die realistische Einschätzung der Zielgruppen der Meeresstiftung und die starken, tragfähigen Positionierungen haben mich begeistert. Ich möchte die gesamte Gruppe herzlich einladen, ihre spektakulärsten Maßnahmen gemeinsam dem Kreis einiger Stifter und dem Stiftungsteam vorzustellen“, erklärt Frank Schweikert.

Ein gelungener Abschluss also für das Praxisprojekt. Kein Wunder, dass auch Dozentin Ulrike Beckmann mit der Arbeit der Studenten mehr als zufrieden ist: „Die Studierenden haben in drei Wochen gelernt, wie man strategische PR-Ideen entwickelt, und kreative Anlässe gefunden, um ein wichtiges Anliegen, den Schutz der Meere, medienwirksam in die Öffentlichkeit zu tragen. Dabei haben sie sowohl mit ihren PR-Konzepten als auch mit ihren Präsentationen überzeugt.“

Wähle hier einen EMBA-Standort aus, für den du eine Beratung möchtest.

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Hamburg