EMBA-Studenten arbeiten für Plattform Creative City

Für künftige Musik- und Konzertmanager sind Kontakte in der Branche das A und O. Das wissen auch die Berliner Erstsemester und nutzten ihr Praxisprojekt im Modul „Journalistische Grundlagen“ für eine Zusammenarbeit mit Creative City Berlin, Berlins Online-Portal für Künstler, Kulturschaffende und andere Kreative.

Im Januar wurde die Internetplattform komplett neu gestaltet und erhielt einen Relaunch. In dem dazugehörigen CCB-Magazin veröffentlichten die Berliner Studierenden in Zusammenarbeit mit der Redaktion einen Blog, in dem sie über den Erfolg und das Scheitern von ganz unterschiedlichen Berliner Künstlern berichteten. Unterstützt wurden sie im Laufe des Praxisprojekts von EMBA-Dozentin Katrin Kramer.

Für ihre Artikel sprachen die Studenten unter anderem mit dem Chefredakteur des Lifestyle-Magazins VICE, der Organisatorin einer der erfolgreichsten Designer-Messen der Welt und Deutschlands populärstem Fotoblogger. Sie porträtierten eine Rockmusikerin, die als Polizistin im Kosovo war, eine RnB-Sängerin und ein Duo, das Saxophon und Deep House verbindet. Darüber hinaus haben sie sich in der Graffiti-Szene und bei angesagten DJs umgesehen und berichten von Newcomern, Niederlagen und Comebacks.

Ab Mitte April werden diese Beiträge von den EMBA-Studierenden wöchentlich veröffentlicht. Auch ihre Studiengruppe stellen sie dann mit einem eigenen Profil vor, natürlich mit den entsprechenden Links zu den Musikern aus den eigenen Reihen.

Creative City Berlin gibt als Anlaufstelle für alle Künstler und Unternehmer aus der Kreativbranche Auskunft zu Förderprogrammen, Existenzgründung, Ateliervergabe, Fortbildung, Stipendien und vielen weiteren Themen. Die Präsentationsplattform dient auch als Kontaktbörse. Künstler und Kreative der Hauptstadt können sich auf der Seite vorstellen, Angebote unterbreiten oder Fragen an die Redaktion stellen, die sie beantwortet oder an die passenden Ansprechpartner in den Berliner Institutionen weiterleitet.

Creative City Berlin ist Teil des Berliner Beratungszentrums für Kulturförderung und Kreativwirtschaft und ein Projekt der Kulturprojekte Berlin GmbH. Die Plattform wird unterstützt von der Berliner Kulturverwaltung und „Projekt Zukunft“ beim Senat für Wirtschaft, Technologie und Forschung. Neben interessanten Einblicken in die Berliner Kunst- und Kulturszene brachte das Projekt den EMBA-Studenten auch viele neue Kontakte in ihre zukünftige Branche.

Wähle hier einen EMBA-Standort aus, für den du eine Beratung möchtest.

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Hamburg