EMBA-Studentin absolviert Praktikum in der Mode-Branche

Von der EMBA auf die Fashion Week Düsseldorf: Tabea Brakemeier hat es geschafft. Die Düsseldorfer EMBA-Studentin (Medien-, Sport- und Eventmanager) hat ihr Praktikum bei Fashion Square absolviert. Die Modebranche hat die 21-Jährige so fasziniert, dass sie jetzt auch ihre Bachelorarbeit zum Thema „virtuelles Shopping“ schreiben wird. <br/><br/>„Ich habe schon während des Studiums festgestellt, dass ich gerne in den Bereichen Mode oder Kosmetik arbeiten möchte. Das Praktikum bei Fashion Square in Düsseldorf bot mir dafür den perfekten Einstieg“, sagt Tabea Brakemeier. Vor allem in den Studienmodulen journalistische Grundlagen und Social Media sowie in den realen Praxisprojekten hat sie viele wichtige Erfahrungen gesammelt, die sie während des Praktikums optimal einbringen konnte.<br/><br/>„Über die Stellenaushänge an der EMBA bin ich auf die Anzeige von Fashion Square aufmerksam geworden und habe mich sofort beworben. Die Kontakte in die Branche und zu internationalen Designern waren für mich ausschlaggebend“, erzählt sie. Statt der vorgeschriebenen drei Monate hat Tabea Brakemeier ihr Praktikum freiwillig auf sechs Monate ausgedehnt, um einen besseren Einblick in die Branche zu erhalten. Im Online-Marketing und in der PR hat sie während dieses halben Jahres zahlreiche eigenständige Aufgaben übernommen.<br/><br/>Fashion Square hat die Showroom-Szene in Düsseldorf entwickelt und bietet Designern, Herstellern, Agenturen und dem Einzelhandel aus dem hochwertigen Modebereich PR- und Marketingleistungen an. Zudem veröffentlicht das Unternehmen das Booklet „The International Fashion Guide“, in dem sich Einzelhändler über Hersteller und deren Kollektionen vor den Messen informieren können. Wichtiger Teil des Webauftritts ist auch die Online-Mall für Konsumenten.<br/><br/>„Ich habe unter anderem internationale Kunden betreut, bei der redaktionellen Pressearbeit im Onlinebereich geholfen und die Pressemitteilungen erstellt. Aber auch die Bearbeitung der Online Mall und der Social Media Maßnahmen sowie die gestalterische Umsetzungen des Newsletters zählten zu meinen festen Aufgaben“, erzählt Tabea Brakemeier.<br/><br/>Nach Abschluss der vierwöchigen Hochschulphase in Mittweida wird sie sich ihrer Bachelorarbeit widmen. Und auch die hat einen Bezug zur Modebranche: „Ich möchte die Frage beantworten, inwieweit Online Marketing zur Etablierung von virtuellem Shopping beiträgt“, erklärt sie. Im Anschluss an den Bachelorabschluss strebt sie eine Trainee-Stelle in der Mode- oder Kosmetikbranche an.

Wähle hier einen EMBA-Standort aus, für den du eine Beratung möchtest.

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Hamburg