EMBA Praxisprojekt für die Bokel Mühle

EMBA-Studierende erstellen tiefe Analyse für Bokel Mühle

Wie kann das Ringhotel Bokel Mühle das Geschäftsfeld Tagungen stärken und Alleinstellungsmerkmale herausarbeiten? Mit dieser Aufgabe haben sich die Hamburger Studierenden im ersten Semester (Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement) in ihrem ersten Praxisprojekt ausführlich beschäftigt und Analysen und Handlungsempfehlungen gegeben.

Mit Unterstützung von Dozentin Aynur Ankara haben die Studierenden drei Wochen lang in der Projektphase gearbeitet. Ein Schwerpunkt des Praxisprojekts lag ganz klar auf der Analyse. So haben die angehenden Tourismusmanager als erstes die Bokel Mühle als Unternehmen mit ihren Stärken und Schwächen sowie den Wettbewerb genauer unter die Lupe genommen.

Anschließend ging es für sie dann darum, konkrete Vorschläge für Marketing und Kommunikation auszuarbeiten, mit denen die Bokel Mühle ihr Geschäftsfeld im Bereich Tagungen und Seminare nachhaltig stärken kann. Mit dieser Fokussierung sollen die eher umsatzschwachen Monate im Hotelbetrieb aufgefangen und neue Zielgruppen erschlossen werden.

Für die Studierenden stand im Anschuss an ihre Analyse schnell fest: Die Bokel Mühle könnte sich auch mit passenden Angeboten für Weihnachtsfeiern sowie Sommerveranstaltungen zusätzlich am Markt positionieren. Daher erstellten sie auch für diese konkreten Angebote Vorschläge zur erfolgreichen Umsetzung.

Bei der finalen Präsentation ihrer Ergebnisse vor dem Kunden erhielten die EMBA-Studierenden ein positives Feedback. „Ich bin beeindruckt. Ihre Analyse ist sehr wertvoll für uns als Unternehmen. Sie haben viele tolle Empfehlungen abgegeben, die wir jetzt noch einmal auf ihre Umsetzung hin prüfen werden. Vielen Dank“, erklärt Alexander Erich, Junior-Geschäftsführer der Bokel Mühle. 

Wähle hier einen EMBA-Standort aus, für den du eine Beratung möchtest.

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Hamburg