Studenten gestalten zwei neue Broschüren für Naturkundemuseum

Erstes Praxisprojekt für die Erstsemester aus Düsseldorf (PR- und Kommunikationsmanager): Die Studenten haben jetzt für das Naturkundemuseum der Stiftung Schloss und Park Benrath zwei Broschüren sowie mehrere Plakate entworfen. Einige ihrer Vorschläge sollen umgesetzt und sogar gedruckt werden.

Zum Abschluss des ersten Semesters standen die Studenten aus Düsseldorf vor einer Herausforderung. Im Rahmen ihres ersten Praxisprojekts hatten sie in den Modulen Journalistische Grundlagen sowie Grafik und Design zwei Wochen Zeit, gemeinsam mit den EMBA-Dozenten Elisabeth Neumann und Felix Thomas ihre Ideen umzusetzen.

Die Aufgabe: Konzipieren Sie zwei Broschüren zur Sonderausstellung „Giftige Wüste – die Sonora und ihre Bewohner“ sowie zum „Tag der Natur“ und setzen Sie Ihre Ideen auch um. Aufgeteilt in zwei Redaktionsteams, bearbeiteten die Medien-Studenten jeweils eine Broschüre.

Nach eingehender Recherche legten die EMBA-Studenten los und erarbeiteten ein inhaltliches Konzept inklusive Umfragen, Portraits, Interviews und Grafik für die beiden Broschüren. Daneben entwarfen sie auch thematisch passende Plakate.

Die von den Studenten entwickelte 20-seitige Broschüre zur Ausstellung „Giftige Wüste – Vielfalt der Sonora“ spiegelt eindrücklich den Reiz und die Gefahr der Wüste wider. Ob Roadrunner, Riesenboa, Kaktus oder Mensch – vieles wird von den angehenden PR Managern kurz vorgestellt und macht so neugierig auf die Ausstellung.

Das von der anderen Studentengruppe konzipierte 24-seitige Begleitheft zum Tag der Natur spricht mit einer Reportage zum Fischotter Nemo und einer Kinderseite besonders das junge Publikum an. Das kostbare Gut „Wasser“ wird von den Studenten in jeder Facette dargestellt: als Kreislauf der Natur, als wichtiges Nahrungsmittel, als Erholungsort, als Rohstoff für die Industrie oder als Abfallplatz.

„Die Studenten haben hart gearbeitet und viel dabei gelernt. Beide Gruppen haben bei ihrem ersten Projekt bewiesen, dass sie eigenverantwortlich arbeiten können. Die Ergebnisse sprechen für sich“, lobt EMBA-Dozentin Elisabeth Neumann den Einsatz der Studenten.

Auch der kaufmännische Vorstand Nicolas Maas von der Stiftung Schloss und Park Benrath ist mit den Ergebnissen mehr als zufrieden: „Hut ab! Man sieht, Sie haben sich Gedanken gemacht, stringent das Layout umgesetzt und Ihr Gefühl für den Umgang mit dem Thema und der Grafik bewiesen. Ein gelungenes Titelbild, gute Farbgestaltung. Sie haben genau meinen Geschmack getroffen.“

Wähle hier einen EMBA-Standort aus, für den du eine Beratung möchtest.

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Hamburg