Vom EMBA-Studenten zum EMBA-Dozenten

Vom EMBA-Studenten zum EMBA-Dozenten

Eine spannende Karriere ganz besonderer Art hat der Düsseldorfer EMBA-Absolvent Lars Holzschneider hingelegt: 2016 schloss er sein Studium im Profil Medien-, Sport- und Eventmanagement erfolgreich mit dem Bachelor ab - und heute ist er an „seinem“ EMBA-Campus selbst Dozent im Modul „Visual Media“. Die ideale Voraussetzung, uns einmal zu erzählen, wie sein Werdegang aussah und was er aus seiner Studienzeit persönlich und beruflich mitgenommen hat.

Bereits seit 2014 war Lars Holzschneider als Mediendesigner selbstständig tätig und gründete dann schon 2017 sein eigenes Unternehmen. Die Mitarbeit bei den Jugendmedientagen NRW, die regelmäßig auch mit Veranstaltungen auf dem Düsseldorfer EMBA-Campus stattfinden, führte ihn wieder an die EMBA, diesmal aber als Dozent im Bereich Visual Media. 

EMBA-News: Was hat dir am besten am Studium gefallen?
Lars Holzschneider: Besonders die „generalistische“ Ausrichtung war für mich ideal. Mein Studium deckte viele verschiedene Bereiche ab, so konnte ich mich breit orientieren und mich schließlich für Medien und Marketing entscheiden. Hätte ich nur das Sportmanagement kennengelernt, hätte es mir nicht so gut gefallen, obwohl ich mich ursprünglich wegen der Sportrichtung für den Studiengang Medien-, Sport- und Eventmanagement entschieden hatte. 

Sehr gut hat mir die Hochschulphase in Mittweida gefallen. Hier musste ich meine persönliche Komfortzone verlassen und mich auf eine neue Wohn- und Lernsituation einstellen. Die mit Freunden gemeinsam verbrachte Freizeit habe ich in besonders guter Erinnerung und möchte sie nicht missen. 

EMBA-News: Wie ging es nach dem Studium an der EMBA weiter?
L.H.: Durch meine selbstständige Tätigkeit als Mediendesigner noch während der letzten Studiensemester konnte ich nach meinem Abschluss direkt daran anknüpfen und baute mein Netzwerk in Düsseldorf aus. Interessante Aufträge, z. B. Videoproduktionen, folgten. Meinen ursprünglichen Plan, nach einem Gap Year ein Masterstudium zu beginnen, gab ich schnell auf, da ich unbedingt weiter selbstständig arbeiten wollte und im Masterabschluss keinen Vorteil für mich sah. Ich wollte lieber direkt in das Berufsleben einsteigen. 

EMBA-News: Wie gelang dir der Berufseinstieg?
L.H.: Meine Entscheidung unbedingt selbstständig tätig zu sein, machte mich zum Unternehmensgründer. 2017 gründete ich zunächst mit einem guten Freund gemeinsam ein Unternehmen für den Bereich Social Media Kanäle im Fußball. Ein Jahr später, 2018, gründete ich dann noch alleine eine Agentur für Dienstleistungen und Beratungen im Social Media Bereich. Damit unterstütze ich Marken und Unternehmen bei ihren Social Media Auftritten. Besonders wertvoll war für mich in dieser Gründungsphase das berufliche Netzwerk, das ich schon in meiner Studienzeit an der EMBA aufbauen konnte. Durch die vielen Kontakte und Kooperationen in den Praxismodulen profitierte ich sehr. 

EMBA-News: Was schätzt du an deiner Tätigkeit als Dozent an der EMBA?
L.H.: Ich finde es sehr schön, dass ich mit meiner Lehrtätigkeit die Möglichkeit habe, den Studierenden nicht nur die fachlichen Inhalte in meinem Bereich Visual Media zu vermitteln, sondern ihnen darüber hinaus auch viele Dinge, und auch Werte, mit auf den Weg geben kann, die später für sie wichtig sein können. Das empfinde ich als große Verantwortung, die ich gerne annehme. 

EMBA-News: Wir sagen vielen Dank für das Gespräch und weiterhin viel Erfolg!

Wähle hier einen EMBA-Standort aus, für den du eine Beratung möchtest.

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Hamburg