Ein Praktikum bei RTL: EMBA-Student Robin Delfs startet durch

Praktikum bei RTL: EMBA-Student (Medien-, Sport- und Eventmanager) Robin Delfs hat die Redaktion der beiden Jenke-Sendungen unterstützt. Der 22-Jährige war bei der 24-stündigen Aktion zum Thema Organspende von Reporter Jenke von Wilmsdorff mit dabei.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Akademiephase an der EMBA in Düsseldorf stand für Robin Delfs fest: „Ich möchte einen Blick in die Fernsehwelt werfen.“ Knapp drei Monate war er Teil der Redaktionen der beiden Jenke-Formate „Das Jenke Experiment“ und „Jenke – Ich bleibe über Nacht“.

„Dank der zahlreichen Praxisprojekte und Präsentationen an der EMBA war ich schon geübt darin, Ergebnisse allein oder in Gruppen zu erarbeiten und im Nachhinein in Meetings oder Präsentationen vorzustellen“, sagt der EMBA-Student.

Sein Aufgabenbereich während des Praktikums war breit gefächert. Die Akquise von Protagonisten, die Suche nach Drehorten, die Organisation und Vorbereitung von Drehs, die Drehbegleitung, die eigenständige Vorbereitung und Durchführung von Interviews, allgemeine Recherchen sowie die Schnittbearbeitungen standen auf seiner Tagesordnung.

„Das Arbeitsklima beim Fernsehen ist sehr angenehm. Ich war überrascht, wie schnell ich in das ganze Geschehen eingebunden wurde und eigenständig Aufgaben und Vorgänge bearbeiten durfte“, erklärt Robin Delfs. Das Highlight seines Praktikums: Die 24-Stunden-Live-Aktion von Reporter Jenke von Wilmsdorff im Gelsenkirchener Zoo.

In zahlreichen Gesprächen wurde über das Thema Organspende diskutiert und informiert. Gäste im Zoo waren unter anderem Triathlet Elmar Sprink, Ex-Nationalspieler Gerald Asamoah, Extremsportler Patrick Lufen oder RTL-Chefmoderator Peter Kloeppel sowie Ärzte, Experten und Betroffene.

„Reporter Jenke musste zahlreiche Challenges im Stile von Dschungelprüfungen absolvieren. So fütterte er das zwei Tonnen schwere Flusspferd Ernie, putzte bei einer Wassertemperatur von vier Grad den Unterwassertunnel des Seelöwen-Bassins und nahm im Zuber ein Bad mit Nashornmist“, erzählt Robin Delfs.

Die Internet-User bei RTL.de hatten mit ihren Votings entschieden, welcher Prüfung sich der Reporter jeweils stellen musste. Für die redaktionelle Betreuung des Themas im digitalen Raum stand nahezu 24 Stunden lang ein Team bereit, das die Netzgemeinde insbesondere über die sozialen Plattformen auf die Aktion aufmerksam machte.

„Die Aktion benötigte natürlich sehr viel Vorbereitungszeit, Manpower und wenig Schlaf. Für den Livestream waren drei Kamerateams und eine komplette Regie-Crew rund um die Uhr im Einsatz. Damit war die Aktion im Gelsenkirchener Zoo eine der längsten und aufwendig produziertesten Sendungen in der Geschichte von RTL.de.“

Eine super Erfahrung also für EMBA-Student Robin Delfs. Er wird auch seine Bachelorarbeit in Zusammenarbeit mit RTL schreiben und hat somit wichtige Kontakte für den Jobeinstieg geknüpft.

Nach Datum


NEWSLETTER BESTELLEN

Ja, ich möchte ab sofort den regelmäßigen EMBA-Newsletter mit den neuesten Informationen zu meinem Studium erhalten!

Wähle hier einen EMBA-Standort aus, für den du eine Beratung möchtest.

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Hamburg