EMBA-Absolvent Matthäus Merkle startet in Agenturwelt durch

Nach dem Studium an der EMBA-Hamburg direkt in die Berufswelt: Absolvent Matthäus Merkle hat in den vergangenen zwei Jahren schon eine Menge Erfahrung im Job gesammelt. Seit Februar arbeitet er im Account Management bei hackeragency in München, einer internationalen CRM- und Dialog-Marketing-Agentur mit weiteren Standorten in Seattle, Prag, Beijing und Shanghai.

Windsurfen ist seine große Leidenschaft. Das Pflichtpraktikum hat Matthäus Merkle daher bei der Agentur bsp-Media im Rahmen der Eventproduktion des internationalen Red Bull Storm Chase absolviert. „Das war für mich eine super Chance, mein Hobby mit der Arbeitswelt zu verbinden. Für einen Hobby-Fußballer wäre es wahrscheinlich vergleichbar mit der Organisation der Weltmeisterschaft, bei der er im Anschluss an seine Arbeit mit allen Spielern in der Hotellobby ausgelassen den Sieg feiern dürfte.“

Seine Bachelorarbeit schrieb der heute 26-Jährige dann bei der Hamburger Marken- und Event-Agentur Act Agency und konnte hier weitere wichtige Erfahrungen in der Agenturwelt sammeln. Hier lernte er den Bereich der messbaren Marketingziele näher kennen. Im Anschluss an den Bachelor-Abschluss als Medien-, Sport- und Eventmanager bekam er dann das Angebot, als Assistent der Geschäftsführung in der Wassersportschule Amrum zu arbeiten.

„Hier habe ich die Stationsführung, die Einarbeitung des Surf- und Segelpersonals und die Teamleitung übernommen“, erzählt der EMBA-Absolvent. Im Februar zog es ihn dann weiter nach München, wo er als Junior Account Manager bei hackeragency vor allem Kunden aus den Bereichen Pharma, Fast Moving Consumer Goods und Automotive betreut. Als Teil der Agenturgruppe Foote, Cone & Belding (FCB) ist hackeragency auf das Thema Customer Relationship Management spezialisiert.

Unter anderem übernimmt Matthäus Merkle die Realisierung von Kommunikations- und Marketingmaßnahmen, das Projektmanagement, die Abstimmung mit Kunden und die Konzeption neuer Kampagnen. „Die Arbeit in der Agenturwelt gefällt mir besonders, da sie unglaublich vielseitig ist. Man arbeitet intern mit den verschiedenen Abteilungen wie Kreation, IT, Production und Datenanalysten zusammen und möchte gemeinsam für jeden einzelnen Kunden und jedes Projekt unterschiedlichster Branchen das beste Ergebnis erzielen. Den Erfolg der Kampagnen messen zu können und das dynamische Umfeld motivieren mich“, erklärt Matthäus Merkle.

Das Studium an der EMBA hat ihn in seiner breiten Ausrichtung ideal auf den Jobeinstieg vorbereitet. „Das Studium war sehr facettenreich. Von den HTML-Kenntnissen über Grundlagen von Datenbanken bis zur Eventplanung, Ökonomie und Recht habe ich sehr viel mitgenommen. Auch wenn ich nicht Programmierer oder Designer werden möchte, bringt es mir sehr viel, diese Bereiche zu kennen, um Aufwände für Angebote einschätzen und konkrete Empfehlungen abgeben zu können“, sagt er.

Nach Datum


NEWSLETTER BESTELLEN

Ja, ich möchte ab sofort den regelmäßigen EMBA-Newsletter mit den neuesten Informationen zu meinem Studium erhalten!

Wähle hier einen EMBA-Standort aus, für den du eine Beratung möchtest.

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Hamburg