EMBA-Dozent Ernst Holzmann im Fachinterview zu Kommunikationspolitik

Warum spielt die Kommunikation nach außen für Unternehmen eine immer wichtigere Rolle? Welche Fähigkeiten sind für einen Jobeinstieg in der Branche wichtig? EMBA-Dozent Ernst Holzmann beantwortet in unserem heutigen Interview als langjährige Führungskraft in verschiedenen Unternehmen drei Fragen.

Wieso ist Kommunikation für jedes Unternehmen ein wichtiges Gut?
Ernst Holzmann: Nach Peter Drucker, dem „Guru“ für Geschäftsstrategie, sind die wichtigsten Grundfunktionen eines Unternehmens kontinuierliche Innovationen und wirkungsvolles Marketing. Das beste Produkt nutzt dabei aber nichts, wenn es nicht über die richtigen Kommunikationskanäle an die ausgewählte Zielgruppe bekannt gemacht wird, und zwar mit nachhaltiger Aufmerksamkeit und stimmigem Auftritt. Und zu Kommunikation gehören ja nicht nur „bunte Anzeigen“, eine professionell gestaltete Homepage oder die Nutzung von Social Media. Auch das Verhalten von Mitarbeitern in der Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern wie Kunden, Lieferanten und Händlern sowie die Darstellung des Unternehmens in der Öffentlichkeit zählen dazu. Da macht es dann schon einen Unterschied, ob sich Unternehmen verschlossen präsentieren oder offen, freundlich, kompetent und einladend.

Sie lehren unter anderem das Modul Kommunikationspolitik. Warum ist das Thema für die Studenten relevant?
Ein Lehrsatz, der mich in meinen vielen Tätigkeiten und Verantwortungen begleitet hat, lautet: „Vorher überlegen macht nachher überlegen.“ Kommunikation besteht ja nicht nur aus dem geschriebenen Wort, bunten Bildchen oder Videos. Kommunikation ist unser komplettes Auftreten und das Einsetzen aller Mittel, um als „Sender“ beim „Empfänger“ all dessen Sinne (vom Sehen und Hören bis zum Riechen, Schmecken und Fühlen) zu sensibilisieren. Bei Kommunikationspolitik geht es darum, sich erst einmal darüber klar zu werden, welche Zielgruppen mit welcher Botschaft und mit welchen Kommunikationszielen angesprochen werden sollen. Aus den „berühmten“ 4 P´s (Product, Pricing, Point of Sale und Promotion) den stimmigen Marketing-Mix zu gestalten und erst dann operativ die dazu passenden Kommunikationskanäle auszuwählen, sie mit attraktiven Inhalten zu füllen und den Auftritt wirkungsvoll zu gestalten.

Welche Skills sollten Bachelor-Absolventen auf jeden Fall für den erfolgreichen Jobeinstieg im Kommunikationsbereich mitbringen?
Natürlich sind das Beherrschen des „Handwerkszeugs“ und der wirkungsvollsten Vorgehensweise in der jeweiligen Marktansprache Grundvoraussetzungen. Aber gerade in der Kommunikationsbranche sind Begeisterung zu dem, was man tut, Einsatz, Flexibilität, ständige Lernbereitschaft und der Blick über den Tellerrand besonders wichtig. Da Kommunikation immer zwischen Menschen erfolgt – denn auch eine „simple“ Pressemitteilung landet auf dem Schreibtisch eines Journalisten – sollten Absolventen Spaß im Umgang mit Menschen haben. Nicht nur mit eigenen Teammitgliedern, sondern auch in der Zusammenarbeit mit externen Partnern, wie Agenturen und Journalisten, oder im direkten Kontakt mit Kunden und der Öffentlichkeit bei Messen, Events oder anderen Veranstaltungen.

Nach Datum


NEWSLETTER BESTELLEN

Ja, ich möchte ab sofort den regelmäßigen EMBA-Newsletter mit den neuesten Informationen zu meinem Studium erhalten!

Wähle hier einen EMBA-Standort aus, für den du eine Beratung möchtest.

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Hamburg