EMBA-Studentin Fabienne Bochem in London

EMBA-Studentin Fabienne Bochem macht Praktikum in London

Pflichtpraktikum in London: EMBA-Studentin Fabienne Bochem (22) aus Düsseldorf hat jetzt drei Monate lang bei BCD Travel ein abteilungsübergreifendes Praktikum absolviert. Im Rahmen ihres Studiums (Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement) hat sie zugleich wichtige Praxis- und Auslandserfahrungen sammeln können.

BCD Travel organisiert für große und mittelständische Unternehmen Geschäftsreisen. Von der Flug-, Hotel- und Zug- oder Autobuchung bis hin zur Beantragung eines passenden Visums übernimmt der Anbieter für den Kunden alle anfallenden Aufgaben. Daneben ist BCD Travel auch im Bereich Eventmanagement und Entertainmentreisen aktiv.

„Als Praktikantin habe ich alle Abteilungen einmal kennengelernt und Einblicke in die Buchhaltung, das Eventmanagement, das Entertainment, den Vertrieb, das Projekt- und Accountmanagement erhalten“, erzählt Fabienne Bochem. Ein Highlight war ihr Arbeitsplatz direkt neben den Pinewood Studios, zu denen Touristen für gewöhnlich keinen Zutritt erhalten. Als Mitarbeiterin von BCD Travel konnte sie dort unter anderem die Filmsets des neuen Star-Wars-Films besichtigen.

Zu Beginn ihres Praktikums war Fabienne Bochem unsicher, ob sie sprachlich gut zu Recht kommen würde. „Die Engländer haben keine Rücksicht auf mich genommen und mich ganz normal behandelt, sodass ich mich direkt durchbeißen musste, was mir sehr geholfen hat und den sprachlichen Lerneffekt nur noch mehr gesteigert hat“, verrät sie.

Im Rahmen des europäischen Förderprogramms Erasmus hat Fabienne Bochem ein Stipendium für ihr Auslandspraktikum in London erhalten. „Zu Beginn muss man einige Anforderungen erfüllen und vor allem gute Noten mitbringen. Je nachdem, ob man die Bedingungen erfüllt, wird über die Höhe der Unterstützung entschieden“, erzählt die 22-Jährige.

Ein Praktikum im Ausland kann sie ihren Kommilitonen nur empfehlen. „Man erweitert den eigenen Horizont und wird selbstständiger. Außerdem kann man seine Sprachkenntnisse vertiefen und sich auf neue Kulturen, Menschen und Situationen einlassen“, findet die EMBA-Studentin.

Und auch von der Stadt London ist sie begeistert. „London ist eine Metropole, in der sich sehr viele Dinge abspielen. Die Stadt ist einzigartig und hat mich jeden Tag aufs Neue überrascht. Es gibt so viele Dinge zu sehen, sodass ich selbst nach drei Monaten nicht sagen kann, dass ich dort schon alles gesehen habe. In so einer Stadt wird einem nie langweilig, denn sie bietet viel Abwechslung“, zieht Fabienne Bochem nach drei Monaten ein positives Resümee.

Nach Datum


NEWSLETTER BESTELLEN

Ja, ich möchte ab sofort den regelmäßigen EMBA-Newsletter mit den neuesten Informationen zu meinem Studium erhalten!

Wähle hier einen EMBA-Standort aus, für den du eine Beratung möchtest.

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Hamburg