EMBA-Absolvent Ibrahim Kayed startet bei RTL vor der Kamera durch

Faszination Fernsehen: EMBA-Alumnus startet Karriere bei RTL WEST

Als Redakteur TV-Beiträge planen oder als Reporter der erste am Ort des Geschehens sein – für Ibrahim Kayed aus Düsseldorf ist das jetzt Alltag. Der EMBA-Absolvent (Kommunikations- und Medienmanagement) hat vor etwa einem halben Jahr sein Volontariat bei RTL WEST begonnen. 

Bereits im Vorjahr absolvierte der 23-Jährige sein Pflichtpraktikum bei dem regionalen Nachrichtenmagazin und schaffte so den Jobeinstieg: „Durch eine Gastdozentin aus der Mediengruppe RTL Deutschland erfuhr ich, dass RTL WEST Praktikanten suchte“, erinnert er sich. „Nach meinem sehr erfolgreichen Praktikum arbeitete ich im Rahmen meiner Abschlussarbeit weiter für das Nachrichtenmagazin. In der Bachelorarbeit befasste ich mich mit der Frage, wie konstruktiv regionale Nachrichtenmagazine in NRW eigentlich berichten. Dabei stellte ich einen inhaltsanalytischen Vergleich dreier Regionalsendungen dar – darunter auch RTL WEST.“ 

Neben seiner Bachelorarbeit arbeitete Ibrahim Kayed drei Mal wöchentlich für das Nachrichtenmagazin. „Das waren die härtesten fünf Monate meines Lebens“, sagt er. „Ich hatte keine Wochenenden. Drei Tage RTL WEST, vier Tage Bachelorarbeit. Es war hart, aber es hat sich schließlich ausgezahlt. Ich bin wirklich froh, dass ich meinen Chef mit meiner Arbeit und meinem Ehrgeiz überzeugen konnte, denn so war mir das Volontariat sicher.“

Mit den Grundlagen aus seinem Studium fühlte sich der angehende Reporter gut für den Jobeinstieg gerüstet: „Vor allem die Module ‚Journalistische Grundlagen’, ‚Videotraining’, ‚Fernsehen’ und ‚Videotechnik’ haben mich auf meine Tätigkeit bei RTL gut vorbereitet“, meint er.

Und wie sieht sein Arbeitsalltag bei dem Sender aus? „Es passiert so viel Spannendes und hier ist jeder Tag anders“, meint Ibrahim Kayed. „Es ist viel learning by doing. Neben der Arbeit als Redakteur für die Sendung, können Volontäre als Planungsredakteure den folgenden Tag vorplanen, Termine eintüten und Redakteure briefen. Aber auch die Arbeit in unserer Online-Abteilung kann uns zugewiesen werden. Dort übernehmen wir den gesamten Social-Media-Bereich. Wir posten selbstgeschnittene Videos oder schalten live auf Facebook, twittern und informieren Zuschauer in unserer WhatsApp-Gruppe kurz vor Beginn unserer Sendung, wann es losgeht oder welche Themen heute Platz in unserer Sendung gefunden haben. Zusätzlich können wir auch für die nationalen Sendungen von RTL tätig sein. Außerdem gibt es ein sogenanntes ‚Aufsager-Training’, bei dem uns Volontären beigebracht wird, wie wir vor der Kamera auftreten müssen.“

Mit der Tätigkeit als Fernsehjournalist hat Ibrahim Kayed sich einen lang gehegten Jugendtraum erfüllt. „Ich bin ein offenherziger und selbstbewusster Mensch, der gerne Leute kennenlernt. Ich liebe bunte Geschichten aus dem alltäglichen Leben meiner Mitmenschen, kann aber auch traurige Schicksale oder knifflige Themen verständlich transportieren. Ich brenne für den Journalismus und ich liebe meinen Heimatort. Daher war RTL WEST meine erste und die perfekte Wahl für ein Volontariat!“, sagt er. „Aber ich glaube, das muss man auch wirklich wollen. Das ist kein ‚Nine to five’-Job. Da muss man auch oft damit leben, Überstunden zu machen, die bis in die Nacht gehen können. Alles für DAS gute Bewegtbild oder DIE gute Story. Wer darauf keine Lust hat, ist in der Branche falsch.“

Sein Ziel? „Ich möchte auch irgendwann so ein Auge für das Detail haben wie mein Chef und viele unserer Redakteure. Bei RTL WEST fühle ich mich wohl, daher sehe ich meine Zukunft auch erst einmal nur dort und ich gebe mein Bestes, damit das auch so bleibt!“

Nach Datum


NEWSLETTER BESTELLEN

Ja, ich möchte ab sofort den regelmäßigen EMBA-Newsletter mit den neuesten Informationen zu meinem Studium erhalten!

  • Mail