Verabschiedung der Bachelor-Absolventen in Mittweida

Guter Abschluss, gute Aussichten: EMBA-Studenten haben die Nase vorn

Wer an der EMBA studiert, ist klar im Vorteil: Theorie und Praxis werden in unseren Studienangeboten bestmöglich miteinander vereint. Denn das Kooperationsmodell mit der staatlichen Hochschule Mittweida bietet den Studierenden die perfekte Symbiose: Ein privates, sehr praxisnahes Studium in direktem Branchenumfeld sowie die wissenschaftliche Substanz und das Qualitätsmanagement einer staatlichen Hochschule. Und das Beste: Für den Studienstart zum Sommersemester sind in Hamburg und Düsseldorf noch Studienplätze frei. Wer sich jetzt bewirbt, kann direkt am 1. April sein Studium beginnen.

„Der staatliche Abschluss schafft Vergleichbarkeit. Sehr viele Wirtschaftsunternehmen bevorzugen nach wie vor den Bachelor einer staatlichen Hochschule, schätzen aber im gleichen Zuge den Praxisbezug, der an der EMBA vermittelt wird. So wird sichergestellt, dass die Berufseinsteiger die nötigen theoretischen Grundlagen haben, gleichzeitig aber genauso praxisorientiert und pragmatisch an Aufgaben herangehen“, erklärt EMBA-Lehrbeauftragte und Beraterin Dr. Sandra Bayer.

Die drei Studiengänge Business Management, Angewandte Medien und Digital Business Management schließen nach sechs Semestern mit dem Bachelor of Arts (B.A.) ab. Der Abschluss wird nicht von der EMBA selbst, sondern von der staatlichen Hochschule in Mittweida vergeben. Die Kooperation zwischen staatlicher Hochschule und privater Bildungseinrichtung zählt zu den innovativsten Konzepten der deutschen Bildungslandschaft. So bietet das Bachelor-Studium an der EMBA bietet den Studierenden die optimale Grundlage für eine erfolgreiche Karriere.

Das Bachelor-Studium schafft die Grundlage für eine Berufsqualifizierung oder ein weiterführendes Studium. Das Curriculum ist in einzelne Lehrmodule unterteilt. Diese thematisch zusammenhängenden Unterrichtsblöcke bestehen aus unterschiedlichen Lehrveranstaltungen wie Seminaren, Vorlesungen, Workshops und Praxisprojekten. Alle Veranstaltungen haben einen bestimmten Zeitaufwand, der in Semesterwochenstunden (SWS) beziffert wird.

Bereits ab dem ersten Semester stehen an der EMBA Praxisphasen auf dem Lehrplan. In realen Projekten für Partnerunternehmen aus der Wirtschaft setzen die Studierenden so von Beginn an eigene Ideen um und entwickeln daraus Konzepte, Strategien oder Kampagnen. Im Umgang mit den Kunden sammeln sie nicht nur wichtige Erfahrungen, sondern können auch erste Kontakte für ein späteres Praktikum oder den Berufseinstieg knüpfen. 

Nach Datum


NEWSLETTER BESTELLEN

Ja, ich möchte ab sofort den regelmäßigen EMBA-Newsletter mit den neuesten Informationen zu meinem Studium erhalten!

  • Mail