EMBA bei Facebook   EMBA bei YouTube   EMBA be iXING      EMBA bei Instagram

EMBa-Student Melvin Meerkamp in New York

In der Stadt, die niemals schläft: Melvin Meerkamp über sein Praktikum in New York

Statt Auslandssemester ein Auslandspraktikum? Genau mein Ding, dachte sich Sechstsemester (Kommunikations- und Medienmanagement) Melvin Meerkamp – und tauschte kurzerhand sein Düsseldorfer Studentenleben gegen die Agenturwelt in der pulsierenden Weltmetropole New York.

„Es hat mich schon immer hin zu Amerika gezogen, da ich den Lifestyle und die Art der Menschen sehr mag. In der größten Stadt der USA zu wohnen und zu arbeiten war seit langem mein Traum“, sagt Melvin Meerkamp. Über die amerikanische Organisation ICLS Internship Programs fand er einen Praktikumsplatz in der Digitalagentur Gramercy Global Media. „Die Agentur arbeitet mit einigen großen deutschen Kunden zusammen, wie dem DFB, FC Bayern München oder MyPostcard. Agenturchef Troy kommt ursprünglich aus Deutschland und nimmt gerne deutschsprachige Praktikanten, die auch mal eine E-Mail oder ein Telefonat aus Deutschland annehmen können“, erklärt er.

Vier Monate unterstützte er das Team im Bereich Online Marketing und Webdesign. „Vorab habe ich mit Troy ein Skype-Interview geführt. Ich hab mir total den Stress gemacht und war unfassbar nervös, da auch mein Englisch zu dem Zeitpunkt nicht perfekt war. Am Ende haben wir aber nur über meine Hobbys gequatscht und Troy meinte, er führe die Interviews vor allem, um sicherzugehen, dass der jeweilige Praktikant in die Agentur passt“, sagt der 20-Jährige. Etwas schwieriger sei da die Wohnungssuche gewesen: „Eine Wohnung kann man frühestens einen Monat vor Anreise mieten, da Wohnungen meist sehr kurzfristig frei werden. Das größte Hindernis ist allerdings das Visum. Aber wenn man sich auf das Interview in der amerikanischen Botschaft vorbereitet, alle Regeln einhält und alle Unterlagen mit hat, kann fast nichts mehr schief gehen."

Während der vier Monate konnte Melvin Meerkamp bereits eigene Verantwortung übernehmen. „Ich habe Websites für verschiedenste Bereiche gebaut, etwa einen Shop für Whirlpools und Badewannen, einen Webauftritt für ein Orchester oder eine neue Website für einen Weingroßhändler. In der Mittagspause haben meine Kollegen und ich immer zusammen gegessen. Da die Firma im Herzen von NYC liegt, gab es unglaublich viele Möglichkeiten zum Essen. Mein Chef hat einmal gesagt, selbst wenn man sein ganzes Leben hier jeden Tag bei einem anderen Restaurant essen würde, würde man nicht ansatzweise alle schaffen!“

Und was hat dem EMBA- Studenten an seiner Zeit in Übersee am besten gefallen? „NYC ist einfach eine absolut verrückte Stadt, die mit keiner anderen auf der Welt zu vergleichen ist. Dort herrschen eine Stimmung und ein Charme, den man einfach erleben muss. Ich habe uptown in Harlem gewohnt und die Leute dort sind der Wahnsinn. Ich habe tolle Menschen kennengelernt und die Arbeit hat insgesamt einfach mega Spaß gemacht!“ 

Für seine Zukunft habe er viel gelernt, meint Melvin Meerkamp. „In NYC merkt man, dass jeder fokussiert auf seine Ziele im Leben ist und hart dafür arbeitet. Nichts kommt einem zugeflogen und man ist für sich selbst verantwortlich. Wer etwas erreichen möchte, muss sich einfach dransetzen, selbst wenn man zwei oder drei Jobs gleichzeitig hat, wie viele in der City. Außerdem hat die Zeit meine Entscheidung gestärkt, in Zukunft in den USA leben zu wollen. Dann aber doch eher an der warmen Westküste, denn wie ich erleben musste, ist es im Winter in NYC noch viel, viel kälter als in Deutschland!“

JETZT BROSCHÜRE BESTELLEN!

Erfahre mehr über die Bachelor-Studienrichtungen an der EMBA. >

LASS DICH VON UNS BERATEN!

Vereinbare direkt einen individuellen und persönlichen Termin mit der Studienberatung. >

FÜR INFOTERMIN ANMELDEN!

Lerne den EMBA-Campus kennen und informiere Dich ausführlich. >

Nach Datum


NEWSLETTER BESTELLEN

Ja, ich möchte ab sofort den wöchentlichen EMBA-Newsletter erhalten!