Junges Mode-Start-up erhält Strategie zur Markteinführung

Modemanagement in der Praxis: Zum Abschluss des vierten Semesters haben die Studentinnen (Mode-, Trend- und Markenmanagement) aus Hamburg in ihrem Praxisprojekt für das Start-up Snyder & Friends ein Softstart-Szenario mit Handlungsempfehlungen entwickelt.

Mit Unterstützung der beiden EMBA-Dozenten Margit Lehmann und Dirk Fischer erstellten die Studierenden drei Wochen lang eine Markteinführungsstrategie für das Start-up. Snyder & Friends will hochwertige Herren-T-Shirts aus nachhaltiger Produktion im oberen Preissegment ausschließlich online anbieten. Aktuell befindet sich das Unternehmen noch in der Gründung beziehungsweise Softstart-Phase.

Die besondere Herausforderung für die Studierenden war, dass sie von Anfang an eine Systematik erarbeiten mussten, bei der jeder weitere Schritt konsequent auf den Ergebnissen des vorangehenden basiert und regelmäßige Abstimmungen mit sich zieht. Ein paralleles Arbeiten in einzelnen Teams war daher nicht möglich.

Zu Beginn der Projektphase erstellten die angehenden Modemanagerinnen zunächst umfassende Analysen der Produkte, der Marktsituation, der potentiellen Zielgruppen sowie der Kundenerwartungen. Darauf aufbauend entwickelten sie dann eine Vertriebsidee, die auf einer Low-Budget-Kommunikationsstrategie beruht.

Teil ihres Konzepts war die Skizzierung einer Wort- und Bildmarke, der Entwurf einer Social-Media-Strategie sowie die Ausarbeitung von PR-Maßnahmen und potentiellen Kunden-Bindungstools. In diesem Zuge arbeiteten sie auch die Alleinstellungsmerkmale der Marke heraus und entwarfen darauf aufbauend eine passende Unternehmens- und Produktphilosophie. Diese schafft die Grundlage für weitere Aktivitäten für Marketing, Vertrieb und auch Finanzierung.

Kein Wunder, dass der Kunde sich mit dem umfangreichen Konzept mehr als zufrieden zeigte: „Wir haben wirklich hilfreiche Ansätze und Denkanstöße zu unserem bevorstehenden Marken-Launch erhalten. Besonders die Ideen zur Bildsprache und einer möglichen Internetpräsenz haben uns neben der sehr guten Zielgruppenanalyse gefallen. Hier werden wir sicher einiges in unser weiteres Vorgehen einbinden können“, erklärt Uwe Kippschnieder, Snyder & Friends.

EMBA-Dozentin Margit Lehmann kann sich dem nur anschließen: „Die Studierenden haben bei diesem Praxisprojekt ein hohes Maß an Produktverständnis aufbringen müssen, um dies in eine scharf austarierte Markenphilosophie zu übertragen. Dabei ging es auch um das Verständnis des Wertesystems potenzieller Kunden und den Stellenwert einzelner hervorgehobener Eigenschaften. Dies ist dem Kurs – neben einer sauber ausgearbeiteten Kampagnensystematik – hervorragend gelungen. Der Ansatz der Arbeit hatte Agenturqualität.“

Nach Datum


NEWSLETTER BESTELLEN

Ja, ich möchte ab sofort den regelmäßigen EMBA-Newsletter mit den neuesten Informationen zu meinem Studium erhalten!

Wähle hier einen EMBA-Standort aus, für den du eine Beratung möchtest.

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Hamburg