Semesterferien am Atlantik: Studenten begleiten Surf-DM

Spannende Vorbereitung für das kommende Semester: In ihren Semesterferien waren jetzt fünf Studenten (Sport-, Event- und Medienmanagement) der EMBA-Düsseldorf gemeinsam mit den beiden Dozenten Michael Zirlewagen und Markus Göddertz auf Einladung des Deutschen Wellenreitverbands (DWV) bei der Deutschen Meisterschaft im Surfen in Westfrankreich und sammelten Material für ihr anstehendes Cross-Media-Projekt.

Studentin Christine Münster hat ihre Erlebnisse in einem Erlebnisbericht zusammengefasst: „Unsere Reise startete ab Köln-Bonn in den Süden Frankreichs nach Seignosse. Nach einer anstrengenden 18-stündigen Busfahrt sind wir endlich im Camp „Belambra“ angekommen und wurden gleich herzlich von allen Helfern empfangen. Nach ersten Aufbauarbeiten und dem Empfang der Surfer wurden erste Meetings gehalten und Vorbereitungen für die nächsten Tage der Meisterschaft getroffen.

Dies beinhaltete zunächst ein Kennenlernen untereinander, die Ausgabe von Arbeitskleidung (Hoodies und T-Shirts), ein erstes Gruppenfoto mit allen Helfern und Teamern und die Aufgabenverteilung für die nächsten Tage. Kurz vor dem gemeinsamen Abendessen konnten wir unseren Bungalow für die nächste Woche beziehen.

Der nächste Morgen begann für uns um fünf Uhr besonders früh. Wir hatten die Aufgabe, das Surfer-Frühstück für das Team und alle Teilnehmer vorzubereiten und auszugeben. Im Anschluss schmierten wir weitere Baguettes für das Team. Später am Tag wurden wir als Beachmarshall am Strand am Podium Nord und Süd eingesetzt.

Unsere Aufgaben waren neben der Ausgabe von Lycras für die Teilnehmer auch die Bekanntgabe der Total Scores und das Geben von Start- und Schlusssignalen. Somit fühlten wir uns komplett ins Team integriert. Auch am zweiten und letzten Tag der Meisterschaften durften wir diese Aufgaben übernehmen und das Team unterstützen.

Gebührend gefeiert wurden die Teilnehmer, Finalisten und Sieger in der „Night of the Champs“ am Dienstagabend. Zuvor wurden von uns die Geldgeschenke mit Photoshop und InDesign gestaltet, die Pokale beklebt und beschriftet und beim Aufbau geholfen. Später am Abend hatten wir während der Siegerehrung die ehrenvolle Aufgabe, allen Finalisten Sekt, Schecks und Pokale zu überreichen und den Gewinnern zu gratulieren.

Als Dank für unser Engagement bekamen wir die Möglichkeit, selbst surfen zu gehen und für 1,5 Stunden vom DWV-Präsidenten Philipp unterrichtet zu werden. Leider waren die Bedingungen zu schlecht, um als Anfänger eine gute Figur auf dem Board zu machen. Spaß hatten wir trotzdem auf dem Wasser.

Rückblickend war die Woche im Surfcamp viel zu schnell um und die gemeinsame Zeit vorbei. Beim Abbau wurde noch einmal kräftig zusammen angepackt und aufgeräumt, bevor wir unsere Busreise zurück nach Deutschland antraten.“

Nach Datum


NEWSLETTER BESTELLEN

Ja, ich möchte ab sofort den regelmäßigen EMBA-Newsletter mit den neuesten Informationen zu meinem Studium erhalten!

Wähle hier einen EMBA-Standort aus, für den du eine Beratung möchtest.

  • Berlin
  • Düsseldorf
  • Hamburg